Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rolf Martin ist neuer Ökumenebeauftragter
Lokales Lauenburg Rolf Martin ist neuer Ökumenebeauftragter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 21.05.2016

Pastor Rolf Martin ist seit November vergangenen Jahres neuer Ökumenebeauftragter im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg. Seine offizielle Einführung findet am 29. Mai während des Ökumene- und Partnerschaftsfestes um 11 Uhr in der Kirche zu Breitenfelde durch Pröpstin Frauke Eiben statt.

„Für mich bedeutet Ökumene, die Welt mit anderen Augen zu sehen und unterschiedliche Positionen einzunehmen. Kurz: immer wieder den Blick zu wechseln“, sagt Martin. Er wurde 1959 in Glücksburg geboren, wuchs dort auf und besuchte das Gymnasium in Flensburg. In Kiel, Marburg und im holländischen Groningen studierte Martin neben Theologie auch Germanistik. Sein Vikariat absolvierte er im Hamburger Stadtteil Lurup und ging 1989 als Pastor zur Anstellung in die Dreifaltigkeitsgemeinde nach Lübeck-Kücknitz. 2003 erhielt Martin die Möglichkeit, die ökumenische Arbeitsstelle im damaligen Kirchenkreis Stormarn (heute Hamburg-Ost) mit einer halben Stelle zu bekleiden und verblieb mit einer viertel Stelle als Gemeindepastor in Kücknitz. Ab 2005 wurde die halbe Ökumenestelle eine ganze - unter anderem für das Projekt „Bramfelder Laterne“. Das sei ein Ort für globales Lernen, mit besonderem Schwerpunkt auf die interkulturelle Öffnung der Kirche.

Als Ausblick nennt Rolf Martin einige Visionen: „Ich möchte neue Perspektiven für Partnerschaften finden und damit die Frage klären, wie es mit ihnen weiter gehen soll.“ Das sei auch eine generelle Frage in der Kirche: Wie geht es weiter? „Wir sollten gemeinsam überlegen, wie wir die Kirche der Zukunft bauen können“, so Martin. Er denkt an Pastor Ernst Lange und seine Worte: „Die Kirche der Zukunft wird eine ökumenische sein, oder sie wird keine Zukunft haben.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass die Gemeindevertreter sich in Kuddewörde nur selten einig sind, ist hinlänglich und über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt (die LN berichteten).

21.05.2016

Jennifer Heß aus Mölln brachte ihr Geschick am Bogen in die Nationalmannschaft – Starker Wille befreite Rollifahrerin von Fettleibigkeit – sie will Betroffenen Mut machen.

21.05.2016

Die Kirchengemeinde Krummesse lädt in diesem Jahr wieder zum Gospelprojektchor ein. Der Gospel - Workshop ist ein Kooperationsprojekt der Kirchengemeinden Klein Wesenberg und St.

21.05.2016
Anzeige