Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Romantik pur am Diek: Heiratsantrag beim Klönschnack
Lokales Lauenburg Romantik pur am Diek: Heiratsantrag beim Klönschnack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 21.08.2017
Mit mehrere tragbaren Pumpen und drei Löschfahrzeugen förderten die Feuerwehrleute während der Wasserspiele das Wasser aus dem Teich und pumpten es durch Schläuche in die Armaturen. Quelle: Fotos: Timo Jann

Premiere beim 35. Klönschnack am Diek in Grünhof-Tesperhude: Erstmals gab es einen öffentlichen Heiratsantrag. Feuerwehrmann Niklas Römmer (24) ging auf einem in den See führenden Steg vor seiner Angebeteten auf die Knie und fragte sie, ob sie seine Frau werden wolle. Nina Lehmann (23) sagte begeistert ja – und 2500 auf den Start der Wasserspiele wartende Gäste jubelten dem Paar zu.

„Nina, willst Du meine Frau werden? Niklas Römmer machte Nina Lehmann öffentlich einen Antrag. Die sagte „Ja, ich will.“

„Das war hier heute einfach der perfekte Rahmen für den Antrag“, sagte Niklas Römmer. Und seiner Freundin, mit der er seit fünf Jahren zusammen ist, fiel die Antwort nicht schwer. „Wir kennen uns schon ewig, mit Niklas' kleiner Schwester bin ich zusammen zur Schule gegangen“, sagte Nina Lehmann. 2018 soll nun geheiratet werden.

Wochenlang hatten die Feuerwehrleute das beliebte Teichfest vorbereitet, am Abend selbst wurden sie durch viele Helfer unterstützt. Auf dem Festplatz gab es Essen und Getränke, Stammgäste sicherten sich am Steinberg schon früh die besten Plätze. „Trotz des Wetters sind wir ganz zufrieden, dass so viele Menschen gekommen sind“, sagte Jan Andersen, der Regisseur der Wasserspiele.

Die sind alljährlich der Höhepunkt beim Klönschnack. 30 Minuten spritzen unterschiedliche Fontänen zur Musik aus den Armaturen, mit bunten Scheinwerfen wurden sie angeleuchtet, ein Feuerwehr krönte das Spektakel.

„Das ist ja wirklich nett gemacht hier“, sagte Angela Fahrenkrog aus Echem, die zum ersten Mal beim Klönschnack am Diek dabei war. Katja Maurer aus Grünhof dagegen meint, noch keines der Teichfeste verpasst zu haben. „Das ist hier einfach nicht zu toppen“, sagte sie. Das findet auch Norbert Weiß aus Grünhof. „Der Klönschnack mit den Leuten, die man hier trifft, ist immer wieder schön“, sagte er.

Die Gäste fühlten sich in Anbetracht der Polizeipräsenz und des Wachdienstes an den Zugängen zum Festgelände sicher. „Es gab ja hier zeitweise heftige Auseinandersetzungen, aber da ist zum Glück weitestgehend vorbei“, sagte Katja Maurer. Die Polizei meldete gestern nur eine Anzeige wegen Körperverletzung. Sonst blieb es ruhig.

Timo Jann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in dieser Badesaison hat der Förderverein Freibad Steinhorst das örtliche Freibad mit Finanzhilfen unterstützt.

21.08.2017

Open-Air-Kino im Innenhof des Augustinums: Der Dokumentar- und Musikfilm „Buena Vista Social Club“ von Wim Wenders wird am Freitag, 25. August, um 20.30 Uhr gezeigt.

21.08.2017

Der Verein Miteinander leben e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

21.08.2017
Anzeige