Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rübenbauern zufrieden mit Ernte, nicht so mit Erträgen
Lokales Lauenburg Rübenbauern zufrieden mit Ernte, nicht so mit Erträgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 09.02.2018
Unter sehr schwierigen, weil nassen Bedingungen mussten die Zuckerrüben in der jüngsten Kampagne geerntet werden. Quelle: Foto: J. Büttner/dpa
Breitenfelde

Ein außergewöhnlich nasses Anbaujahr 2017 mit teilweise deutlich mehr als 1000 Litern Regen pro Quadratmeter steckt den Rübenanbauern noch in den Knochen. Anhaltende Regenfälle hatten während der gesamten Kampagne Ernte, Logistik und Verarbeitung erschwert. „Gemeinsam haben alle Beteiligte in der Verfahrenskette von der Rübenernte bis zum Transport die Fabriken der Nordzucker mit Rüben versorgt“, betonte der Behlendorfer Landwirt Johannes Henner Langhans, Vorstandsmitglied des Rübenanbauer- und Aktionärsverbandes. „Unsere Mitglieder erzielten mit 13,3 t Zucker je Hektar immerhin noch ein Ergebnis, das drei Prozent über dem langjährigen Mittelwert lag. Der Verlauf des Vegetationsjahres ließ ein höheres Niveau kaum erwarten.“

Bei extrem hohen und anhaltenden Niederschlägen sowie einer sehr nassen Erntephase blieben die Erträge hinter den Erwartungen zurück. „Zum Glück konnten jedoch fast alle Rüben geerntet werden“, so Georg Sander vom Agricenter im Nordzucker-Werk Uelzen „Die Verarbeitung im Werk war aufgrund des hohen Erdanhangs erheblich aufwändiger.“

Bei den turnusmäßigen Wahlen zum Beirat des Zuckerrübenanbauerverbandes SH wurde Nils Vaßholz (Klinkrade), für die Regionalvertretung des Rübenanbauer- und Aktionärsverbandes Nord Cay Jansen (Steinhorst) gewählt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!