Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Rülauer Holz: Baumpfleger entfernen morsche Äste
Lokales Lauenburg Rülauer Holz: Baumpfleger entfernen morsche Äste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 14.01.2017
Schwarzenbek

Wie jedes Jahr sorgt die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein jetzt wieder dafür, dass das Walderlebnis im Rülauer Holz bei Schwarzenbek ungetrübt abläuft. Professionelle Baumpfleger entfernen deshalb ab morgen, Montag, behutsam morsche Äste von alten Eichen und lichten deren Kronen aus, um die Standfestigkeit der Bäume zu erhalten.

Ziel der Pflegemaßnahme an der Gülzower Straße zwischen Schwarzenbek und Kollow: herabfallende Äste oder umstürzende, altersschwache Bäume sollen Besucher nicht gefährden. Falls erforderlich, werden von Kernfäule befallene Bäume komplett gefällt. Während der Sägeaktion kann es zur zeitweisen Sperrung von Wegen komme.

Mit dem Pflegeschnitt will die Stiftung Naturschutz die alten Eichen als wichtigen Lebensraum für Vögel, Insekten und Fledermäuse möglichst lange erhalten. Das anfallende Holz verbleibt als sogenanntes Totholz im Wald und dient dadurch als Unterschlupf und Nahrungsgrundlage zugleich. ge

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kostenfrei und spannend: Ein Workshop für Frauen, die sich beruflich neu orientieren wollen.

14.01.2017

Schon seit vielen Jahren hat die Edeka-Familie Meineke in Sandesneben immer ein offenes Ohr für ihre Kunden und ihre Mitmenschen.

14.01.2017

Nicht wegwerfen – spenden! Mehrere evangelische Gemeinden des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg und die Deutsche Kleiderstiftung führen eine gemeinnützige Kleidersammlung ...

14.01.2017