Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg SEK stürmt Wohnung in Mölln
Lokales Lauenburg SEK stürmt Wohnung in Mölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 01.02.2018
Die Durchsuchung war gegen 11 Uhr beendet. Im Anschluss daran wurde der 39-jährige erkennungsdienstlich behandelt und danach wieder entlassen. Quelle: Jens Burmester
Mölln

Im Rahmen von Ermittlungen hatte die Polizei Mölln den Hinweis erhalten, dass ein 39-jähriger,polizeilich bekannter Möllner „illegal“ im Besitz einer „scharfen“ Pistole mit dazugehöriger Munition sein sollte. Im Zuge dieser Information erließ das Amtsgericht Lübeck auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Lübeck einen Durchsuchungsbeschluss für das Auffinden der Schusswaffe. 

Die SEK-Beamten fackelten nicht lange und öffneten auf ihre ganz eigene Art die Haustür in der Möllner Hauptstraße gleich neben einem Schuhgeschäft. Kurz darauf gab es einen Knall und dann war auch die Wohnungstür offen und der wohl noch schlafende Wohnungsinhaber schaute in die vermummten Gesichter der SEK-Beamten.

Ein Mieter, der zuvor die Haustür öffnen sollte, sagte den LN: „Ich habe die Tür nicht aufbekommen, irgendwie passte der Schlüssel nicht. Dann haben die Polizisten die Tür mit Gewalt selbst aufgemacht. Da bekommt man schon ein mulmiges Gefühl, wenn plötzlich diese vermummten Gestalten mit Helmen und schwer bewaffnet an einem vorbeilaufen.“ Der 39-jährige Möllner verhielt sich kooperativ. Die besagte Pistole oder andere Schusswaffen konnten nicht gefunden. Stattdessen entdeckten die Polizisten Diebesgut. Teile davon stammten möglicherweise von Diebstählen und Einbrüchen auf Campingplätzen. Hierzu sind aber noch weitere Ermittlungen notwendig. Die Durchsuchung war gegen 11 Uhr beendet. Im Anschluss wurde der 39-Jährige erkennungsdienstlich behandelt und danach wieder entlassen. Nicht nur das SEK war im Einsatz, auch zwei Diensthundeführer der Polizeidirektion Ratzeburg mit einem Sprengstoffspürhund und einem Drogenspürhund waren wie zwei Kripobeamte aus Ratzeburg mit dabei.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!