Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg SPD tourt in Mölln auf den Spuren des Tourismus
Lokales Lauenburg SPD tourt in Mölln auf den Spuren des Tourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 19.08.2017
In dem Runddorf des Möllner Wildparks Uhlenkolk kann nicht nur gegrillt, sondern auch mit bis zu 30 Personen übernachtet werden. Ein Angebot, das im Jahr bis zu 50 mal vor allem von Schulklassen und Kindergruppen angenommen wird – Tendenz steigend. Die Politiker sind beeindruckt. Quelle: Fotos: Holger Marohn

Das Thema Tourismus hat gestern im Mittelpunkt der Sommertour der SPD-Kreistagsfraktion gestanden. Zu Fuß, mit dem E-Bike und auf dem Wasser erkundeten die Kommunalpolitiker das touristische Angebot rund um Mölln. Vor dem gemütlichen Teil ging es dann um die wirtschaftliche Bedeutung.

Angebote für Gäste im Mittelpunkt der traditionellen Sommertour der Kreistagsfraktion – Urlauber bringen pro Jahr etwa 270 Millionen Euro Umsatz.

Mit fast einer Viertelmillion Übernachtungen ist Mölln der mit Abstand touristisch wichtigste Ort im Kreis. Anlass für die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion, bei ihrer Sommertour zum Thema Tourismus genau dort auch Station zu machen. „Die Sommertour ist für uns immer auch eine gute Gelegenheit, sich intensiver mal vor Ort über Themen zu informieren“, sagte Tour-Organisator, Kreistagsabgeordneter und HLMS-Aufsichtsratsvorsitzender Fabian Harbrecht sichtlich beeindruckt von den Zahlen und der Entwicklung.

Rund 50000 Besucher hat der Park im Jahr – und die zahlen keinen Cent Eintritt. Dafür gibt es neben Wildschweinen, Eulen und Kauzen auch freilaufendes Damwild zu sehen. Das gesparte Eintrittsgeld geben die Besucher stattdessen oft für Wildfutter oder Wildbratwurst und Pommes am Kiosk oder später in der Stadt aus. Nach Berechnungen der HLMS lassen die etwa 8,5 Millionen Tagesgäste im Kreis pro Jahr mehr als 160 Millionen Euro im Kreis. Zusammen mit den Übernachtungsgästen in den Hotels und Pensionen sowie Privatquartieren, Campern und Wohnmobilisten betragen die touristischen Umsätze geschätzte rund 270 Millionen Euro. Zu den großen Projekten in diesem Jahr im Kreis zählt die Kampagne „Funkelstunde“ mit zusammen 25 Angeboten an 17 Funkelplätzen.

Für die Kommunalpolitiker war die Tour ganz nebenbei eine Abwechslung zwischen dem überstandenen Landtags- und dem bevorstehenden Bundestagswahlkampf. Die frisch gewählten oder aktuell zur Wahl stehenden SPD-Abgeordneten in Land und Bund hätten übrigens nicht auf die Einladung der Kreistagsfraktion reagiert, hieß es aus SPD-Kreisen.

Mehr Infos zur SPD www.spd-rz.de

Holger Marohn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausverkauftes „Schaufenster“ findet erstmals am neuen Standort statt.

19.08.2017

Kulinarischer Spaziergang für den guten Zweck – Heimatreise mit schmackhaften Gerichten aus regionalen Zutaten.

19.08.2017

Ein Schwarzstorch ist immer eine Sensation. Dieser schon selbstständige Jungstorch ist am „grünen Band“, dem bedeutenden Naturverbund entlang der ehemaligen ...

19.08.2017
Anzeige