Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Sänger mit dem „Roten Pferd“ bei Lehmrader Schützen
Lokales Lauenburg Sänger mit dem „Roten Pferd“ bei Lehmrader Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 30.06.2016
Für Wolfgang Jablonka endet an diesem Wochenende das Königsjahr: „Es war ein schönes, manchmal auch turbulentes Jahr, das viel Spaß gemacht hat.“ Quelle: jeb

Drei tolle Tage feiern die Lehmrader Schützen an diesem Wochenende. Und für den großen Ball am Sonnabend, den wichtigsten Termin vor dem großen Ausmarsch am Sonntag, kommen wieder die Zillertaler Gipfelstürmer in das Festzelt hinter dem Schießstand. Doch damit ist noch lange nicht genug. Auch Stimmungs- und Partykanone Vollker Rachow wird mit seinem roten Pferd für mächtig Stimmung sorgen und nicht nur seine eigenen, sondern auch die Partyhits seiner Kollegen zum Besten geben.

Schade eigentlich, dass an diesem Abend die deutsche Nationalelf in Frankreich gegen Italien spielt, aber Zeltwirtin Silke Hartz hat versprochen, das Spiel auf einer Leinwand im Zelt zu übertragen.

Da wird sich das Festzelt für 90 Minuten in eine riesige Fußball- arena verwandeln und Schützenoberst Wolfgang Jablonka geht davon aus, dass das ein oder andere Bier nach dem deutschen Sieg noch einmal viel besser schmeckt.

Jablonka selbst ist nicht nur Oberst und Vorsitzender der Lehmrader Schützen, er ist auch noch deren König. Seine königlichen Insignien aber wird er schon am Sonnabend Mittag abgeben müssen, wenn nach dem Königsfrühstück die neue Majestät proklamiert wird. „Es war ein schönes, manchmal auch turbulentes Königsjahr. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, mit unserer Truppe zu feiern und zu unseren befreundeten Vereinen zu fahren. Ich wünsche meinem Nachfolger eine ebenso schöne Zeit“, sagte Jablonka den LN. Seine Wünsche für das Wochenende: gutes Wetter, viele Gäste und eine Menge Spaß.

Das Fest beginnt heute Abend um 19 Uhr mit dem Königsschuss der Jungschützen und dem Damenschießen. Ab 21 Uhr ist die Tanzfläche im Zelt zur Disconacht eröffnet. Der Sonnabend beginnt schon um 10 Uhr mit dem Schuss auf die Königsscheibe. Anschließend trifft sich der Verein mit den Ehrengästen zum Marsch zum Ehrenmal, wo traditionell ein Kranz niedergelegt wird. Es folgt das Königsfrühstück und die Proklamation der neuen Majestäten. Nach der tollen Ballnacht mit den Zillertaler Schürzenjägern und Vollker Rachow startet der Sonntagmorgen schon um 8 Uhr mit dem Wecken der auswärtigen Vereinsmitglieder. Um 9.30 Uhr gibt es einen Feldgottesdienst im Festzelt, danach treffen sich am gleicher Stelle die Senioren zum Stammtisch. Um 14 Uhr startet der große Ausmarsch der Schützen, unterbrochen nach halber Strecke durch eine kurze Rast bei Buttermilch und Korn. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Kühsen, das Blasorchester Wismar und der Spielmannszug der Ratzeburger Schützengilde spielen auch nach dem Umzug noch im Festzelt. Das Fest endet am Montag mit dem internen Katerfrühstück und Kriegsgericht.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Ihr die besten Partys und Events erleben wollt, sind hier meine Tipps für Euch: Dieses Wochenende dürfte echt für jeden was dabei sein.

30.06.2016

Altes Rangiergelände in Büchen wird zur Mobilitätsdrehscheibe – Tiere müssen dafür in benachbarten Skulpturenpark umziehen.

30.06.2016

Es ist bitter. Hitzetage und Starkregen haben die Erdbeerernte zunichte gemacht: „Es gibt keine Erdbeeren mehr“, sagt André Fennert. Aber das ist nicht die einzige Sorge des Landwirts: „Die kompletten Bedingungen für den Obst- und Gemüseanbau passen nicht mehr zu den Preisen“, bringt es Fennert auf diese Kurzformel.

01.07.2016
Anzeige