Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schätze aus der Urzeit: Pfingsttouren ins Reich der Steine
Lokales Lauenburg Schätze aus der Urzeit: Pfingsttouren ins Reich der Steine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 10.05.2016

Zu Pfingsten bietet der GeoPark Nordisches Steinreich gleich drei Exkursionen an. Am Sonnabend, 14. Mai, geht es ab 14 Uhr in das CEMEX Kieswerk Zweedorf Süd (zwischen Dalldorf und Schwanheide, an der Ampel nach Süden). Dort können spektakuläre Funde gemacht werden. Seeigel, die so alt sind wie die Dinosaurier, wunderschöne Kristalldrusen und immer wieder Bernstein. Mit sehr viel Glück wird auch einmal ein 10000 Jahre alter Zahn eines Mammuts oder ein Wirbelknochen gefunden. Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich. Teilnehmergebühr: fünf Euro.

Am Sonntag, 15. Mai, geht es dann ab 11 Uhr zu einer geologischen Stadtführung in der Lübecker Innenstadt. Die geologische Stadtführung nimmt die Teilnehmer mit auf diese Reise durch Milliarden von Jahren und über die halbe Welt. Ob von der Südhalbkugel oder vom Äquator, die Steine in Lübeck bergen eine spannende Geschichte. Treffpunkt ist am Holstentor. Anmeldung bei Diplom-Geologin Kerstin Pfeiffer, Telefon 04547/159315 oder E-Mail kerstin.pfeiffer@geopark-nordisches-

steinreich.de ist erforderlich. Teilnahmegebühr: neun Euro/Person oder 25 Euro/Familie.

Die dritte Exkursion führt, ebenfalls am Sonntag, 15. Mai, an das Cliff von Brodten an der Ostsee. Ab 14 Uhr werden dort Steine wie Ostseejade, Bernstein oder der Opal des Nordens untersucht.

Anmeldung bei Diplom-Geologin Kerstin Pfeiffer, Telefon 04547/159315 oder Email kerstin.pfeiffer@geopark-nordisches-steinreich.de. Der Teilnahmebeitrag beträgt neun Euro/Person oder 25 Euro-/Familie. Weitere Informationen und ein umfangreicher Veranstaltungskalender ist auch unter http://geopark-nordisches-steinreich.de zu finden.

Alle Exkursionen des GeoParks Nordisches Steinreich werden von Geowissenschaftlern geleitet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehren Kittlitz und Mustin haben jetzt gemeinsam in Mustin geübt. Schwerpunkt war, das Zusammenwirken der Atemschutzgeräteträger zu optimieren und der Schutz angrenzender Gebäude.

10.05.2016

Der erste Lauenburger Treppenlauf startet am 4. Juni am Freibad. Es wird ein Parcours für Anspruchsvolle in der Stadt mit den zwei Ebenen. Und: Die ungewöhnliche Laufveranstaltung soll künftig regelmäßig angeboten werden.

10.05.2016

Ein Kapitel geht für die Vertriebenen zu Ende: Die wohl ältesten Königberger Klopse sind nicht mehr in Mölln, sondern mit der Sammlung der Massower zurück in Polen. Im Rathaus von Maszewo werden sie für die Nachwelt erhalten.

10.05.2016
Anzeige