Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schiffskorso, viel Musik und Seile drehen wie damals
Lokales Lauenburg Schiffskorso, viel Musik und Seile drehen wie damals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 20.04.2017
Höhepunkt des Kurs Elbe.Tages in Lauenburg: Der Schiffskorso mit „Kaiser Wilhelm“ am kommenden Sonntag ab 15 Uhr auf der Elbe. Quelle: Foto: Hfr

 Das Programm auf beiden Seiten der Elbe mit Livemusik-Programm, maritimen Märkten und Aktionen rund um das Thema Wasser bietet Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein.

Das Highlight ist der gemeinsame Schiffskorso, den Besucher auf den Schiffen erleben und vom Elbufer beobachten können. Die Eröffnung ist um 11 Uhr auf der Bühne vor dem Hohnstorfer Schiffsanleger.

Das maritime Großereignis endet gegen 18 Uhr nach dem Schiffskorso. Alles kostenlos.

Musikalisch sind die Shantychöre „Kielschweine“ in Lauenburg und „Achtern Elvdiek“ auf der Hohnstorfer Bühne dabei. Mit an Bord: Peter Bitdinger, das Duo Jessen und Melzer und der Artlenburger Musikzug. Die „Hamborger Schietgäng“ tritt mit Sangesfreude und Spielwitz in Lauenburg auf. Erwartet werden die Jugend-Akkordeonorchester „Fun Tasten“ aus Berlin und „TaBa con Fuoco“ aus Schleswig- Holstein, in Lauenburg spielen die rund 50 Akkordeonspieler erstmalig auch zusammen. Die „Lüneburger Schrotttrommler“ komplettieren mit ihrem Sound das musikalische Angebot.

Höhepunkt des Spektakels ist um 15 Uhr der große Schiffskorso. Fahrgastschiffe wie das Salonschiff „Aurora“, die Barkassen „Piep“, „Lüneburger Heide“, „Herzog von Lauenburg“, „MS Elise“, „Erich Schröder“ sowie die Hafenschlepper „Boizenburg“ und „MS Ottenstreuer“, einschließlich des Raddampfers „Kaiser Wilhelm“ und des Dampfeisbrechers „Elbe“ werden sich zwischen Hohnstorf und Lauenburg mit einer Vielzahl an Motorbooten, Jachten, Feuerwehrbooten und Ruderbooten zu einer Schiffsparade formieren. Hier besteht die Möglichkeit, mit einem der Schiffe mitzufahren. Die Karten können vorab in den Informationszelten gelöst werden. Auch stehen die historischen Schiffe für Besichtigungen und Rundfahrten zur Verfügung.

Erstmals findet in Lauenburg auf dem Lösch- und Ladeplatz wieder ein Töpfermarkt mit 30 Handwerker statt. Im Elbschiffahrtsmuseum gibt es Führungen, in der Elbstraße eine „Reeperbahn“, wo Seile gedreht werden, dazu Führungen durch die Hitzlerwerft und Stadtführungen.

Die DLRG Lauenburg bietet einen kostenlosen Shuttle-Service an. Ab 10.30 Uhr startet der Bus halbstündlich ab dem Parkplatz Schüsselteich in Lauenburg. Ausstieg ist am Elbschiffahrtsmuseum an der Elbstraße. Ab hier bringt der Bus die Besucher auch wieder zum Parkplatz Schüsselteich zurück. Zwei Fahrgastschiffe pendeln zwischen den Anlegern in Hohnstorf und Lauenburg.

Das Rahmenprogramm

Am Sonnabend gibt es eine Warm-Up Party auf dem Lösch- und Ladeplatz, direkt an der Elbe. Von 14 bis 17 Uhr spielt die Gruppe „The White Lines“ Rockabilly vom Allerfeinsten. Von 17 bis 20 Uhr freut sich DJ Bernd auf Kinder & Jugendliche, bei seiner Disco Show. Party TOTAL heißt es ab 20 Uhr mit dem Duo „Die JunX“ aus Hamburg. Mit einem Mix aus Welthits und Partypop verwandeln sie den Lösch- & Ladeplatz in eine Party-Location der Extraklasse.

Am Sonntag singt von 11.30 bis 12.30 Uhr der Shantychor „Die Kielschweine“. Die „Hamburger Schietgang“ begeistert von 13 bis 15 Uhr mit Liedern auf Hochdeutsch und Plattdütsch. Ab 16 Uhr werden die „Lüneburger Schrott-Trommler“ das Publikum mit ihrer besonderen Musik in Staunen versetzen. Ein Programmpunkt, den man nicht versäumen sollte. Das Piraten-Lager, der Treffpunkt für alle Kinder und Jugendliche, wird am Sonntag mit Brotbacken am Lagerfeuer, Piratenschminken, Piraten-Tattoos, Schatzsuche, Schiffsknoten-Kunde, Piraten-Patent und Piratenliedersingen diese Altersgruppe unterhalten.

Viele Organisatoren

Initiiert wurde der Kurs Elbe. Tag im Rahmen des Kooperationsprojekts „Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge“, ein Leitprojekt der Metropolregion Hamburg. Organisiert wird er durch die Stadt Lauenburg, die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinde Hohnstorf in Kooperation mit dem Projektbüro, den Elbschiffern und den Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Lauenburg. Unterstützung findet die Veranstaltung durch die Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft.

Finanziell wird die maritime Großveranstaltung von diversen Firmen unterstützt.

 ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige