Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schlie: EU hat keine Wertegemeinschaft mehr
Lokales Lauenburg Schlie: EU hat keine Wertegemeinschaft mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 19.03.2016
Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU), rechts neben ihm Kreisvorsitzende Margit Kindermann und Landesvorsitzender Fedor M. Mrozek.
Mölln

Obwohl er nicht selbst in der „kalten Heimat“ geboren wurde, so doch seine Mutter und Großeltern. Insoweit verbunden war es für Klaus Schlie, Landtagspräsident in Kiel und wohnhaft in Mölln, selbstverständlich, der west- und ostpreußischen Landsmannschaft beizutreten. Schlie bedankte sich für die Einladung des Bundes der Vertriebenen und Vereinigten Landsmannschaften im Kreis Herzogtum Lauenburg, die am Donnerstag ihre Kreisdelegiertenversammlung im Möllner Quellenhof abhielten. Schlie schlug den Bogen zur aktuellen Flüchtlingssituation und erzählte von seinen frühesten Erfahrungen, als er in der Nachkriegszeit die Nissenhütten in Mölln gesehen hatte, wo etliche Heimatvertriebene noch in den 1950er und Anfang der 60er Jahre hausten. Seine Familie hatte Glück, kam in Breitenfelde unter.

Auch damals habe es „Feindseligkeiten“ gegeben, „obwohl es Deutsche waren“. Doch die Situation sei eine andere gewesen, mit dem Heute nicht vergleichbar. Damals sei alles zerstört gewesen, die Wirtschaft funktionierte noch nicht — anders als heute. Damals habe es Jahre und Jahrzehnte gebraucht, bis die Neuen integriert waren. „Aber darauf können wir stolz sein.“ Die Kriegsflüchtlinge aus Syrien und Irak müssten aufgenommen werden und sie würden es auch. Dabei sei es „beschämend“ und erschütternd, so Schlie, dass es in der EU offensichtlich nicht mehr eine Wertegemeinschaft gebe, wenn man bedenke, dass Schleswig-Holstein alleine mehr Flüchtlinge aufnehme als die „Grand Nation“ Frankreich. Er habe ein gewisses Verständnis für Vorbehalte in manchem osteuropäischen Land, „aber nicht in Kerneuropa“.

Bei den Wahlen im Kreisverband Vereinigte Landsmannschaften gab es keine Veränderungen. Kreisvorsitzende des Bund der Vertriebenen bleibt Margit Kindermann aus Ratzeburg, ihre Stellvertreter Klaus Kuhr aus Mölln und Manfred Offen aus Schwarzenbek.

Von unk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits zum zweiten Mal lädt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis (WFL) mit der Kreishandwerkerschaft zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Nachfolgeregelung ein.

19.03.2016

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) hat dem Team der Finanzierungsberater der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg (KSK) das „Zuführer-Zertifikat“ verliehen.

19.03.2016

Die 40 Teams sind aufgeteilt in acht Gruppen mit je fünf Mannschaften in der Vorrunde.

19.03.2016
Anzeige