Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schlie für vielfältigen Heimatbegriff
Lokales Lauenburg Schlie für vielfältigen Heimatbegriff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 10.06.2017
Mölln

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes hat Klaus Schlie, Präsident des Landtages, gestern im Möllner Quellenhof für einen differenzierten Heimatbegriff geworben. Eine einfache Antwort darauf, was „Heimat“ ist, die gebe es nicht.

Klaus Schlie erinnerte an Zuwanderung nach Schleswig-Holstein.

Schlie erinnerte daran, dass Menschen seit Jahrhunderten nach Schleswig-Holstein kamen oder dass sie aus verschiedenen Gründen auch gehen mussten. Er nannte die nordfriesischen Amerika-Auswanderer, die Heimatvertriebenen aus den Ostgebieten, die Menschen, die nach dem Krieg kamen, um hier Arbeit zu finden. Er erinnerte an preußische Soldaten und Beamte, die nach 1864 ins Land kamen, oberschlesische Werftarbeiter in Kiel und italienische Arbeiter, die den Nord-Ostsee-Kanal mit erbauten, an Geest- und Heidekolonisten des 18. Jahrhunderts und an niederländische Glaubensflüchtlingen aus dem 17. Jahrhundert.

Ein Faktor sei stets entscheidend für das Gelingen der Integration gewesen: „Die Zuwanderer ließen sich auf ihre neue Heimat ein, sie nahmen sie an und sie suchten nach bestehenden Gemeinsamkeiten mit den Menschen, die hier schon seit Generationen lebten. Sie brachten sich in die Gesellschaft ein, sie akzeptierten die Werte und Normen, die hier galten.“ Leider fehle es vielen Alteingesessenen an Kenntnissen dieser Geschichte und sogar unserer politischen Ordnung. „Und vor allem dieser letzte Punkt bereitet mir als Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages Sorge“, sagte Schlie.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nusse. Wer hätte gewusst, dass ein Schaf etwa drei Kilogramm Wolle vor der Schur mit sich herumträgt? Zumindest von den Kindern der Elementargruppe der Nusser Kita „Regenbogen“ niemand.

10.06.2017

Schützenfest beginnt am Freitag – Firmen dürfen früher auf den Schießstand.

10.06.2017

Wer zum ersten Mal das satte Gelb einer Schafstelze sieht, denkt vielleicht an einen entflogenen Kanarienvogel, der nicht in unsere Landschaft gehört.

10.06.2017
Anzeige