Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Schnelles Internet auch in den Gemeinden auf dem Vormarsch

Sandesneben Schnelles Internet auch in den Gemeinden auf dem Vormarsch

Stadtwerke Media wirbt bei Bürgermeistern und Amtsvorstehern im Lauenburgischen und in Stormarn für ihr Ausbaukonzept — Kritik gibt es an der 55-Prozent-Quote.

Sandesneben. Die Stadtwerke Media hat kürzlich zum ersten Breitbandforum in den Lauenburger Hof nach Sandesneben eingeladen, um über den Stand des Ausbaus des Glasfasernetzes zu informieren. Die Stadtwerke Media hat inzwischen mehr als 2300 Kilometer Rohrtrassen in den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg verlegt.

Bis heute sind über 80 Gemeinden oder Gemeindeteile angeschlossen worden. Damit läuft die Stadtwerke Media den großen Anbietern wie beispielsweise der Telekom nach eigenen Angaben gerade in der Region inzwischen den Rang ab und hat sich inzwischen zu einem der größten Betreiber eines Glasfasernetzes in Schleswig-Holstein entwickelt. Tendenz: steigend. Für die Geschäftsleitung des Unternehmens gab es von den geladenen Bürgermeistern, leitenden Verwaltungsbeamten und Amtsvorstehern aus den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn viel Lob aber auch kritische Fragen.

Natürlich wollen die meisten Bürgerinnen und Bürger ein schnelles Internet mit stabilen Verbindungen und Telefonie und störungsfreies Fernsehvergnügen, doch offenbar nicht um jeden Preis. Einigen unter ihnen ist das Angebot der Stadtwerke Media zu teuer ist, wie der stellvertretende Bürgermeister der stormarner Gemeinde Braak, Uwe Benthien, bei der Veranstaltung deutlich machte: „Sie fordern ja eine Quote von 55 Prozent aller Haushalte, ehe sie in einer Gemeinde Glasfaser verlegen. Wir hatten nur eine Quote von 33 Prozent. Vielen Bürgern war das Angebot zu teuer. Könnte man nicht auch Staffelpreise machen, wie es andere Anbieter tun?“ Petra Grimm, Leiterin Privatkundenvertrieb entgegnete: „Braak wurde ja schon teilerschlossen. Wenn die Quote bei 55 Prozent liegt, bauen wir selbstverständlich weiter.“ Einen Termin nannte Grimm nicht. Das Thema Staffelpreise wolle sie aber gern aufnehmen.

Leider wird es auf der Landkarte auch ein paar weiße Flecken geben, bei denen es keinen Ausbau mit der schnellen Glasfasertechnologie geben wird. Das habe allein wirtschaftliche Gründe, so Grimm. Im Ausbaugebiet müssen derzeit auch die Gemeinden Talkau, Basthorst, Alt-Mölln und Mollhagen noch etwas Geduld aufbringen. Die vier Gemeinden hatten allesamt die Quote von 55 Prozent aller Haushalte im Gemeindebereich nicht geschafft und sollen bis 2018 noch einmal befragt werden. Vielfach lägen die Gemeinden aber schon bei einer Anschlussquote von 70 Prozent und darüber bei steigender Tendenz, so Grimm.

„Glasfaser ist das Non-Plus-Ultra, die zukunftsträchtigste Lösung in Sachen schnelles Internet“, machte Heinz Grothkopp, Geschäftsführer der Vereinigten Stadtwerke, deutlich. „Wir werden unsere Strategie nicht ändern und bleiben bei der Variante FTTH. Soll heißen, wir legen Glasfaser bis ins Haus. Eine andere Möglichkeit wird es bei uns nicht geben“, fügte Petra Grimm an.

Die Vereinigten Stadtwerke sind seit 2009 in der Region mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in den beiden Kreisen unterwegs. Dabei hat das Unternehmen ohne Zuschüsse 75 Millionen Euro investiert. Die Breitbandsparte schreibe inzwischen schwarze Zahlen, wenn auch nur ein wenig Gewinn dabei über sei, wie Grothkopp erklärte. Im vergangenen Jahr gab es einen Umsatz von 6,8 Millionen Euro. Im Jahr 2014 waren es noch 4,7 Millionen Euro. Matthias Schubert, Leiter der VSG Media mit ihrem Sitz im ehemaligen Amtsgebäude in Nusse, erklärte den Zuhörern im Saal den neuesten Stand der Technik. So können die alten Boxen, die Übergabepunkte im Haus der Kunden, durch neuere ersetzt werden, denn inzwischen sei man schon längst nicht mehr bei einer Geschwindigkeit von 50 MBit/s, sondern schon bei 200 MBit/s. Klar, dass man da auch die Hardware anpassen müsse. Sogar einen bestimmten modernen Router habe man auf vielfachen Wunsch der Kunden im Angebot. Und es würden inzwischen etwa 250 Fernsehprogramme eingespeist. Zu Beginn waren es gerade einmal 50. Hinzu kämen noch verschiedene Bezahlvarianten, darunter auch Programme in HD+.

Ab dem 1. Mai sollen alle Stadtwerke-Media Kunden dann pro Monat 60 Freiminuten in alle deutschen Handynetze erhalten. „Damit haben wir auf viele Anfragen und Bitten unserer Kunden reagiert“, sagte VSG-Media Chef Schubert. Zudem blieben die Preise für das Komplettpaket stabil.

In der anschließenden Fragestunde wollte Hans-Joachim Krückmeyer, Bürgermeister von Borstorf, wissen: „Wenn wir in unserer Gemeinde einen Hot Spot einrichten wollten, hätten wir dann einen Haftungsausschluss?“ Matthias Schubert: „Ein Hot Spot ist ohne Risiko für die Gemeinde.“ Reinhard Dörge, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Wesenberg fragte, ob denn auch andere Provider wie zum Beispiel die Telekom die Glasfaserleitungen der Stadtwerke Media nutzen könnten. Matthias Schubert: „Natürlich ist das möglich. Wenn andere Anbieter unsere Leitungen nutzen wollen, sagen wir: gern.“ Volker Brockmann, Bürgermeister in Badendorf, lobte das Unternehmen und forderte: „Behalten sie um Gottes Willen ihre Service-Hotline. Bei ihnen spricht man mit einem Mitarbeiter und nicht mit einem Call-Center irgendwo in Europa.“

Von Jens Burmester

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.