Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Schüler aus Sandesneben zu Gast im englischen Cornwall

Sandesneben Schüler aus Sandesneben zu Gast im englischen Cornwall

Brexit war kaum Thema beim Gegenbesuch der Deutschen nach erstem Treffen im vergangenen Herbst.

Voriger Artikel
Evangelische Schule Gülzow entlässt erstmals einen Jahrgang
Nächster Artikel
„Ein klares Zeichen gegen Nationalismus“

Die Sandesnebener Schüler gemeinsam mit ihren englischen Gastgebern vor der Kathedrale St. Peter in Exeter in Südwestengland.

Quelle: privat

Sandesneben. „Meine Gasteltern waren klar gegen den Austritt der Briten aus der EU“, berichtet Yannick, was von Bo, Marie und den anderen 14- bis 15-jährigen Schülern der Gemeinschaftsschule Sandesneben bestätigt wird. „Auch bei den Kollegen der Braunton Academy war die Meinung einhellig: Sie hatten sich alle gegen den Brexit ausgesprochen“, bestätigt Englischlehrerin Bettina Röper, die sich gemeinsam mit ihrer Kollegin Gudrun Erdmann und insgesamt 19 Schülerinnen und Schülern des achten Jahrgangs vom 1. bis 8. Juli auf den Weg nach Südwestengland gemacht hatte.

Dabei statteten sie einen Gegenbesuch ab, denn die Engländer waren bereits im vergangenen Herbst zu Gast in Sandesneben. Jeder Schüler war in einer Familie untergebracht, die Erfahrungen mit ihren Gastgebern waren durchweg gut. „Wir hatten den Kontakt mit unseren Besuchern über die ganze Zeitspanne gehalten und uns per Instagram geschrieben“, erklärt Bo die geringen Anpassungsschwierigkeiten.

Auch über das oft gewöhnungsbedürftige Essen der Insulaner kamen kaum Klagen. Nur Nico fand die Wurst etwas . . . besonders.

Sprachliche Verständigungsprobleme gab es auch nicht, da die Jugendlichen fast den ganzen Tag mit den Muttersprachlern zusammen waren. „Wir haben uns hinterher sogar untereinander, also wir Sandesnebener, auf Englisch unterhalten, manche haben sogar schon englisch gedacht“, weiß Yannick zu berichten.

Nicht so gefallen hat Emmeline beispielsweise „die besonders engen Straßen in den Städten, wo es keine Seitenstreifen gibt. Da müssen die Fußgänger quasi auf der Straße spazieren. An manchen Stellen mussten die Autos auch abrupt abbremsen, damit sie nicht zusammen stoßen und ein Wagen musste dann rückwärts fahren bis zur nächsten Ausweichstelle.“

Beeindruckt waren die Sandesnebener aber von der schönen Landschaft in Cornwall, die sie bei mehreren Ausflügen ausgiebig bewundern konnten.

unk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.