Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schülerin aus Ratzeburg zu Gast bei Nina Scheer in Berlin
Lokales Lauenburg Schülerin aus Ratzeburg zu Gast bei Nina Scheer in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 05.01.2016

Zu den 10. Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion sind rund 100 Jugendliche aus ganz Deutschland nach Berlin gereist — unter ihnen auf Vorschlag der örtlichen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer eine Schülerin der Lauenburgischen Gelehrtenschule in Ratzeburg. Luisa Marx, Chefredakteurin der Schülerzeitung der Lauenburgischen Gelehrtenschule, erkundigte sich im Gespräch mit Nina Scheer über den Arbeitsalltag einer Bundestagsabgeordneten und berichtete aus der Redaktion des Insulaners.

Auf dem Programm der Jugendpressetage steht unter anderem die Teilnahme an einer Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, ein Besuch der Studios des Rundfunk Berlin-Brandenburg und der Besuch einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages. Scheer: „Im Austausch mit Journalisten sowie den Abgeordneten des Deutschen Bundestages erhalten die Jugendlichen einen unmittelbaren Einblick in das Zusammenspiel von Politik und Medien im politischen Berlin.“

Luisa Marx: „Es war sehr interessant, ein persönliches Gespräch mit Frau Scheer führen zu können und aus erster Hand zu erfahren, was es heißt, Bundestagsabgeordnete zu sein.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eissegelgemeinschaft Ratzeburger Seen hat sich zur Jahreshauptversammlung in Ratzeburg beim Ratzeburger Segler-Verein getroffen.

05.01.2016
Lauenburg Ratzeburg/Schwarzenbek - Arbeit jenseits des Gefrierpunkts

Draußen sinken die Temperaturen weit unter Null, doch viele Menschen im Kreis zieht es für ihren Job nach draußen — Bei Wind und Wetter sind sie im Wald, auf dem Wasser oder für die Verkehrssicherheit unterwegs.

05.01.2016

Feuerwehr-Mustersatzung des Landes sieht vor, dass Kameraden zwischen zehn und 18 in der Ortswehr organisiert sein müssen.

05.01.2016
Anzeige