Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schulbus verunglückt: Zehn Kinder müssen gerettet werden
Lokales Lauenburg Schulbus verunglückt: Zehn Kinder müssen gerettet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 12.01.2017
Bei Nusse ist ein Schulbus in einen Graben gerutscht. Zehn Kinder mussten gerettet werden. Quelle: Jens Burmester
Nusse

Ein Schulbus ist am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 257 nur wenige hundert Meter vor Nusse auf den völlig aufgeweichten Seitenstreifen geraten und in den Graben gerutscht. Verletzt wurde keines der zehn Kinder, die auf dem Weg zur Grundschule Nusse waren.

Der Busfahrer behielt die Ruhe, informierte seinen Fahrdienstleiter und die Polizei. Kinder und Fahrer blieben im Bus sitzen, bis ein Werkstattwagen und ein Ersatzbus eingetroffen waren, weil sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. Eine große Seitenscheibe, die als Notausstieg vorgesehen ist, wurde schließlich eingeschlagen.

Über eine außen angestellte Leiter und mit Hilfe der Polizisten und der beiden Fahrer konnten die Kinder den Bus verlassen und in den Ersatzbus umsteigen. Der brachte sie dann zur Schule. Ein Bergungsunternehmen zog später den verunglückten Bus aus dem Graben.

Zur Unfallzeit zwischen 7.30 und 8 Uhr war es auf dem Stück zwischen Mannhagen und Nusse teilweise spiegelglatt. Allerdings war die Glätte nicht Schuld am Unfall. Vielmehr musste der Busfahrer einem entgegen kommenden Fahrzeug ausweichen.

Schulleiter Karl-Heinz Kayser von der Grundschule Nusse lobte den professionellen Umgang mit dem Vorfall durch die Ratzeburg-Möllner Verkehrsbetriebe: „Wir sind sofort informiert worden und wussten von Beginn an, dass die Kinder alle unverletzt waren.“ Der Busfahrer habe dann die Kinder sogar noch persönlich über die Straße gebracht.

Am Bus selbst ist nur die kaputte Seitenscheibe zu beklagen.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!