Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwarze Zahl für Schwarzenbek
Lokales Lauenburg Schwarze Zahl für Schwarzenbek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 21.12.2017

„Diese für Schwarzenbek gute Nachricht wollten wir den Bürgern nicht vorenthalten“, sagte die Bürgermeisterin. Die genaue Zahl nannte Kämmerer Johannsen: 3245969,68 Euro. Davon sind zwei Millionen Euro vom Land an Fehlbetragszuweisungen und Konsolidierungshilfe gekommen, den Rest hat die Stadt Schwarzenbek allein erwirtschaftet – unter anderem durch erhöhte Gewerbesteuereinnahmen (rund 40 Betriebe haben sich 2016 neu angesiedelt) und Schulkostenbeiträge aus anderen Gemeinden. Auch für den Haushaltsabschluss 2017 seien die Prognosen günstig, erläuterte die Bürgermeisterin.

Kämmerer Jens-Ole Johannsen brachte ein gutes Ergebnis mit. Quelle: Foto: Ge

Der Schuldenstand der Stadt beträgt derzeit etwa 11,9 Millionen Euro (zuzüglich Gymnasium in Höhe von 16,3 Millionen Euro). Die Verschuldung pro Einwohner betrage 745 Euro und liege damit fast 500 Euro unter dem Landesdurchschnitt (1233 Euro). Die Konsolidierungshilfe durch das Land läuft 2018 aus. Das Land wolle die Konsolidierung fortsetzen, die teilnehmenden Kommunen seien noch unbekannt.

Drei Millionen Euro muss Schwarzenbek bis 2018 einsparen und ist auf gutem Wege: 2,1 Millionen (68 Prozent) sind bisher geschafft.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein ereignisreiches Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Stolz bin ich darauf, dass uns in Schleswig-Holstein etwas gelungen ist, was im Bund nicht geglückt ist – eine Jamaika-Koalition.

21.12.2017

Die Frage, ob es den Weihnachtsmann gibt, erledigt sich, sobald man in diesen Tagen durch eine beliebige Stadt spaziert. Zweifellos gibt es ihn, zumindest in fast jedem Schaufenster. Das freundliche Geschenkebringer-Symbol nimmt dabei aber höchst unterschiedliche Gestalt an, wie die LN aktuell bei einem Bummel durch Mölln und Ratzeburg feststellen konnten.

21.12.2017

Als örtlicher Träger der Jugendhilfe erhält der Kreis Herzogtum Lauenburg im Rahmen des Bundesprogramms „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ bis 2020 jährlich bis zu 150 000 Euro.

21.12.2017
Anzeige