Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwarzenbek: 34 Schweine sterben bei LKW-Unfall
Lokales Lauenburg Schwarzenbek: 34 Schweine sterben bei LKW-Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 08.01.2013
Quelle: Jens Burmester

Eine ebenfalls alarmierte Kreisveterinärin achtete darauf, dass die verendeten Tiere gleich an die Seite gelegt wurden. Die schwachen und verletzten Tiere, insgesamt sollen es nach Auskunft der Polizei 34 Tiere sein, wurden von einem Schlachter gleich vor Ort gekeult.

Wie genau es zu diesem Unfall kam, ist noch unklar. Der 51-jährige Fahrer gab gegenüber der Polizei an, einen lauten Knall gehört zu haben, dann sei er mit seinem 40-Tonner in die seitliche, völlig aufgeweichte Bankette geraten und schließlich auf die Seite gekippt.

„Der Mann konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht“, erklärt Polizeisprecherin Sonja Kurz. Allerdings sei der Mann nur leicht verletzt.

Gegen 17 Uhr war der Sattelzug wieder aufgerichtet. Dann erst konnte das Bergungsunternehmen damit beginnen, ihn aus dem völlig aufgeweichten Graben zu ziehen. Während der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 404 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich abgeleitet.

Während es auf der Bundesstraße keine Verkehrsbehinderungen gab, herrschte auf der Umleitungsstrecke sowohl in Havekost als auch in Grove Chaos. Nur mühsam kämpfte sich der Schwerlastverkehr durch die kleinen Orte und über die schmalen Straßen, weil ihnen die Navis gerade diese Strecke als Umleitungsmöglichkeit anzeigten.

Die lebenden Tiere wurden von einem Ersatz-Lkw zu ihrem eigentlichen Bestimmungsort, einem Schlachthof im Kreis Lüchow-Dannenberg, gefahren. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Unfallursache dauern noch an.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Pizzabote ist gestern Abend unmittelbar nach einer Auslieferung von einem bewaffneten Mann bedroht worden, konnte jedoch unverletzt flüchten.

08.01.2013

– Am frühen Mittwochmorgen ist eine 21-jährige Frau vorläufig festgenommen worden, nachdem sie mit einer Schusswaffe auf offener Straße geschossen hatte.

08.01.2013

Albsfelde - Heute morgen hat es einen schweren Unfall zwischen einem Lkw und einem Auto auf der B 207 gegeben. Die Straße zwischen dem Harmstorfer Kreuz

bei Ratzeburg und dem Fredeburger Wald ist immer noch gesperrt.

08.01.2013
Anzeige