Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwarzenbek wird nicht aufgestuft
Lokales Lauenburg Schwarzenbek wird nicht aufgestuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 25.02.2016

Die Stadt Schwarzenbek kann nicht als Unterzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums aufgestuft werden, weil sie die gesetzlichen Kriterien dafür nicht erfüllt. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung hervor. Vor 2019 ändert sich da nichts.

Der FDP-Landtagsabgeordnete Christopher Vogt hatte eine kleine Anfrage zu diesem Thema gestellt. Wie bereits berichtet, hatte Schwarzenbek eine Absage hinsichtlich einer Aufstufung zum Unterzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums erhalten. Eine ausgiebige Antwort aus Kiel liegt nun auf Nachfrage Vogts vor. Die Stadt Schwarzenbek, die im Zentralörtlichen System als Unterzentrum eingestuft ist, kann nicht zu einem Unterzentrum mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums höhergestuft werden, weil sie die gesetzlichen Kriterien dafür nicht erfüllt.

Die Kriterien für die Festlegung der Zentralen Orte und Stadtrandkerne in Schleswig- Holstein sind in den Paragrafen 24 bis 30 des Landesplanungsgesetzes (LaplaG) geregelt. Paragraf 27 besagt, dass Unterzentren mit Teilfunktionen von Mittelzentren nur außerhalb der im Landesentwicklungsplan ausgewiesenen Ordnungsräume festgelegt werden können, und sie müssen mehr als zehn Kilometer von einem Ober- oder Mittelzentrum entfernt sein. Schwarzenbek liege jedoch im Ordnungsraum Hamburg, außerdem am Rande des Zehn-Kilometer-Umkreises um die Stadt Geesthacht (Mittelzentrum im Verdichtungsraum).

Darüber hinaus muss ein Unterzentrum mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums einen Mittelbereich aufweisen, in dem mehr als 20 000 Personen leben, davon mindestens 10000 im baulichen Siedlungszusammenhang. Der Mittelbereich muss außerdem die Nahbereiche mehrerer Unterzentren, ländlicher Zentralorte oder Stadtrandkerne umfassen, für die das Unterzentrum mit Teilfunktionen eines Mittelzentrums über die Grundversorgung hinaus mindestens teilweise Versorgungsfunktionen zur Deckung des gehobenen, längerfristigen Bedarfs wahrnimmt.

Schwarzenbek habe zwar die erforderliche Einwohnerzahl im baulichen Siedlungszusammenhang, doch weise die Stadt aufgrund ihrer räumlichen Lage und der in der Region bereits eingestuften Zentralen Orte keinen hinreichend großen mittelzentralen Versorgungsbereich auf, der andere Zentrale Orte oder Stadtrandkerne umfasse.

Die aktuelle Landesverordnung zum Zentralörtlichen System, in der Schwarzenbek als Unterzentrum festgelegt ist, gilt bis zum 29. September 2019.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Endometriosezentrum für Rehabilitation in der Röpersbergklinik Ratzeburg wurde als erst drittes in Deutschland zertifiziert — Betreuung gilt Patientinnen mit der zweithäufigsten Unterleibserkrankung.

25.02.2016

Vor uns liegt ein frisches Wochenende mit neuen Partys. Mal wieder gibt es einiges zu erleben.

25.02.2016

Ein neuer Knick, 170 Meter lang, große Steinhaufen und viele sonnige Sandplätze entstehen gerade auf einer Fläche in Panten in direkter Nachbarschaft zu dem Grundstück, ...

25.02.2016
Anzeige