Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwarzenbeker im Porträt
Lokales Lauenburg Schwarzenbeker im Porträt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 29.01.2016
Antonia Rutzen (18) mit ihrem Porträt im Foyer des Rathauses. Quelle: Silke Geercken

Antonia Rutzen (18) aus Schwarzenbek gefällt an ihrer Stadt, dass sie hier so viel Wald hat, um mit dem Fotoapparat auf Motivjagd zu gehen und findet es schade, „dass es hier keine Disco oder gute Möglichkeiten zum Shoppen gibt“. Klaus Schmidt ist dankbar für Menschen, die ihn in schwierigen Zeiten unterstützt haben. Die Beiden sind zwei von 23 Bürgern, deren Porträts in Schwarz-Weiß im Foyer des Schwarzenbeker Rathauses hängen. Dazu ein kleiner Abriss mit ihren Gedanken und Wünschen. Im Kunstprojekt „Du und dein (W-)ORT — Porträts grenzenlos“ wurden Menschen in ihren Wohnorten mit einem persönlichen Gegenstand porträtiert und um eine persönliche Aussage über den Ort gebeten. Was verbindet Menschen heutzutage mit Schwarzenbek? Welches Verhältnis haben sie zu ihrer Stadt?

Die Ausstellung wurde am Donnerstag in Schwarzenbek eröffnet. Die Autorin Ann-Kristin Jahrmann und der Künstler Laurenz-Alexander Schettler aus Kappeln präsentieren in 23 Porträts und Statements Bürger aus Schwarzenbek und Umgebung. Bei der Eröffnung der Ausstellung erläuterten sie das überregionale Kunstprojekt, das bereits in 21 Orten des Landes gelaufen ist. Die Ausstellung im Foyer des Rathauses läuft noch bis zum 20. Februar.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fotograf und Kameramann Javid Mousavinia erläutert in einem Kompaktkursus der Volkshochschule Ratzeburg am Sonntag, 7.

29.01.2016

Millimeterarbeit im Standortzwischenlager (SZK) des Kernkraftwerkes Krümmel: Mit Hilfe von zwei Telekränen wird auf kleinstem Raum ein neuer Portalkran in dem für ...

29.01.2016

Nach wilder Flucht über Land wurde der 59-jährige Trittauer in Wentorf/AS gestellt.

29.01.2016
Anzeige