Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwarzenbeks Gymnasiasten sagen Nein zu Fremdenhass
Lokales Lauenburg Schwarzenbeks Gymnasiasten sagen Nein zu Fremdenhass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 29.03.2016
Auf dem Schulhof artikulierten sich die Gymnasiasten künstlerisch gegen Rassismus. Quelle: hfr

Ganz persönlich mit ihrer jeweiligen Unterschrift setzten Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Aktion „Internationale Wochen gegen R   assismus“ am Gymnasium Schwarzenbek jetzt ein Zeichen gegen Rassismus. Die jungen Teilnehmer artikulierten sich künstlerisch auf dem Schulhof.

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ wurden vom Interkulturellen Rat in Deutschland organisiert, und den Aufrufen folgten rund 1000 Anmeldungen. Die Schwarzenbeker Schulaktion unter dem Motto „Wir sagen NEIN zu Rassismus“ entstand auf Initiative des „Ausschusses für lebendige Demokratie“, der momentan aus Schülern der Mittel-und Oberstufe sowie aus einigen Lehrkräften besteht. Auf dem Schulhof entstanden viele kreative Zeichnungen und Bilder, und auch Sprüche auf Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Spanisch waren zu entdecken.

Auch Lehrerinnen und Lehrer beteiligten sich an dieser Aktion. Zeitgleich bot sich in der Pausenhalle des Gymnasiums die Möglichkeit, seine Unterschrift auf dem Banner „WIR sagen NEIN zu Rassismus“

zu hinterlassen. Mehr als 400 Unterschriften kamen zusammen. Dieses Banner wird in der Pausenhalle aufgehängt werden.

Die Schule trägt seit dem 9. August 2013 den Titel „Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage“. In diesem Zusammenhang hat sich die Schule sehr darüber gefreut, dass Sänger Sasha als Schulpate gewonnen werden konnte.

„Schule ohne Rassismus — Schule mit Courage“ ist ein bundesweites Schulnetzwerk, was den Einsatz gegen Rassismus und das Streben nach mehr Zivilcourage als Ziel verfolgt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei kühlem aber trockenem Wetter feierten viele Menschen — Allein 2400 in Ratzeburg und Lauenburg.

29.03.2016

Jugend-Projekt-Preis der Bürgerstiftung Region Ahrensburg und der Raiba Südstormarn Mölln verliehen.

29.03.2016

Dirk Schoppenhauer aus Köthel spendete schon 175 Mal beim DRK Blut — insgesamt 87,5 Liter.

29.03.2016
Anzeige