Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Schwerer Unfall auf A24 bei Schwarzenbek - beim Fahren am Navi hantiert
Lokales Lauenburg Schwerer Unfall auf A24 bei Schwarzenbek - beim Fahren am Navi hantiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 08.01.2013
Die junge Frau fuhr zu schnell auf den Lkw auf und versuchte, in die Böschung auszuweichen. Quelle: Christoph Cleimig

Die 25-jährige Frau aus Nohfelden (Saarland) war mit ihrem Ford Focus gegen 20.40 Uhr in Richtung Berlin unterwegs. In Höhe der Ortschaft Möhnsen hantierte sie offenbar mit ihrem Navigationsgerät herum. Dabei fuhr sie zu dicht auf den, ebenfalls auf der rechten Fahrspur fahrenden, Sattelzug mit Sattelauflieger auf.

Als sie das bemerkte, erschrak sie, und um nicht auf das Gespann aufzufahren, versuchte sie nach rechts auf den Standstreifen auszuweichen. Dabei geriet sie mit dem Wagen ins Schleudern und fuhr in die Böschung hinein.

Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Ford Focus wieder nach links und stieß mit der rechten Sattelzugseite zusammen. Anschließend kam sie mit dem Wagen in dem Straßengraben zum Stehen.

Die 25-Jährige zog sich schwere Verletzungen (Art bisher nicht bekannt) zu und musste mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden. Lebensgefahr bestand zu dem Zeitpunkt nicht. Der Sachschaden an ihrem Ford Focus wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Der 47-jährige Fahrer des Sattelzuges aus Bulgarien hielt sofort an, nachdem er den Zusammenprall bemerkt hatte. Er blieb unverletzt. Der Sattelzug (beladen mit drei Sattelzugmaschinen) trug Schäden am Unterfahrschutz, der Radabdeckung mit Beleuchtungseinrichtung und den Reifen davon. Der Sachschaden wird hier auf circa 2000 Euro geschätzt.

Cleimig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Groß Sarau - Ein Holzlaster ist heute am frühen Abend aus bisher ungeklärter Ursache umgekippt.

08.01.2013

Am Montag Abend erwischte die Polizei in Ratzeburg einen 60 Tonnen Mobilbaukran, der ohne Genehmigung unterwegs war. Die Firma hatte schon mehrmals versucht mit ihren schweren Fahrzeugen die Sondergenehmigungen zu umgehen.

08.01.2013

Ein betrunkener Kapitän ist mit seinem Schubverband beim Einfahren in eine Schleuse auf dem Elbe-Lübeck-Kanal mit dem Schleusenleitwerk kollidiert.

08.01.2013
Anzeige