Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Feuerwehr rettet Kater aus Schornstein
Lokales Lauenburg Feuerwehr rettet Kater aus Schornstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 30.11.2018
Kater Leo musste von der Feuerwehr aus einem Schornstein gerettet werden. Die Besitzer Annika Kötsch und Simon Zirkowski freuten sich. Quelle: Mike Orend/ Mopics
Seedorf

Was hat sich der Racker wohl dabei gedacht? Es ist fast Dezember und bekanntlich kommt der dicke Mann mit dem roten Anzug ja bekanntlich auch durch den Schornstein. Ob dies die Gedanken des gerade mal sechs Monate alten Leo (Kater der Gattung Tigerkatze) waren, bleibt uns wahrscheinlich verschlossen. Vor einer Woche hat sich der Jungspund auf Entdeckungsreise begeben und wurde seither von seinen Besitzern schmerzlich vermisst.

Eigentlich hatten sie die Hoffnung schon aufgegeben – bis zu diesem Freitag. Gerade vom Einkaufen zurückgekehrt, wollten sie sich aufs Essen vorbereiten als sie ein Maunzen vernehmen. Hoffnungsvoll machten sie sich auf die Suche nach der Quelle und wurden fündig. Ausgerechnet im Schornstein hatte sich Leo versteckt. Da blieb Annika Kötsch und Simon Zirkowski nur eins: Die Feuerwehr musste anrücken. Mit neun Mann rückte die Feuerwehr Groß Zecher am Freitagvormittag gegen 11:45 Uhr am Einsatzort an, um den kleinen Ausreißer aus seiner misslichen Lage zu befreien. Irgendwie war dieser den gesamten Schornstein hinab bis zur Wartungsluke gerutscht. Dumm nur, dass der Wohnungsinhaber aufgrund eines Kuraufenthaltes nicht da war. Geistesgegenwärtig bat Einsatzleiter Hans-Hermann Scheel die Hausbesitzerin sich mit einem Zweitschlüssel auf den Weg zu machen. Nach einiger Zeit traf diese am Einsatzort ein und die Helfer konnten den deutlich verrußten Abenteurer durch die Luke aus seiner Lage befreien.

Dem Jungkater war anzumerken wie sehr er sich freute, unversehrt in den Armen seiner Besitzer zu landen. Das mit dem Weihnachtsmann-Test wird er sich in Zukunft sicherlich sparen.

Die Feuerwehr musste anrücken und die Katze aus einem Schornstein retten. Quelle: Mike Orend/ Mopics

Mike Orend

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Bauausschuss hat die Verkehrsexpertin der Kreisverwaltung erklärt, warum Mölln nicht komplett zur Tempo-20-Zone werden kann. Auch die Idee fester Blitzer in der Hauptstraße stößt an rechtliche Grenzen.

30.11.2018

Seit Oktober ist die Leitung des Kreisarchivs Herzogtum Lauenburg in Ratzeburg wieder besetzt: Dr. Anke Mührenberg hat die Nachfolge von Cordula Bornfeld angetreten, die bereits seit Juli im Ruhestand ist.

30.11.2018
Lauenburg Wirtschaftliche Vereinigung Schwarzenbek - WVS-Preis für Tischlerei Burmeister

Die Präsentation war spannend. Die Wirtschaftliche Vereinigung Schwarzenbek hat am Donnerstag den Wirtschaftspreis 2018 vergeben. Preisträger sind Uwe und Torsten Burmeister von der gleichnamigen Tischlerei.

30.11.2018