Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Seit 150 Jahren in Frauenhand

Fahrendorf Seit 150 Jahren in Frauenhand

Der Gasthof „Zum Fahrenkrug“ feiert Jubiläum – die Stammgäste schätzen vor allem die leckere Hausmannskost. Von Anfang an ist das Lokal in Familienbesitz, immer führten es die Frauen der Familie.

Voriger Artikel
Top-Acts beim Altstadtfest und Saisonneustart
Nächster Artikel
Oldtimer- und Western-Treffen in Linau

Steffen Drewniok (52) führt in der Küche Regie. Seine Bratkartoffeln sind eine der Spezialitäten des Hauses. Die Gaststätte ist seit 150 Jahren in Familienbesitz.

Quelle: Fotos: Tja

Fahrendorf. Nur gut 2,5 mal fünf Meter groß ist das Reich von Steffen Drewniok, in dem er die Leibgerichte der Gäste des Dorfgasthofes „Zum Fahrenkrug“ in Fahrendorf zaubert.

LN-Bild

Fahrendorf: Gasthof „Zum Fahrenkrug“ feiert Jubiläum – Stammgäste schätzen die leckere Hausmannskost.

Zur Bildergalerie

Station der Kutscher

In Fahrendorf leben mehr Tiere als Menschen. Das Dorf hat nur eine Straße, die als wichtige Verbindung zwischen den Bundesstraßen 5 und 404 gilt. Vor 150 Jahren hatte die Gastwirtschaft mit Schinkenbroten und Ausschank für die Kutscher der Postkutschen begonnen. Damals wurden hier die Pferde gewechselt.

Roastbeef, Grützwurst, Bratkartoffeln, Schnitzel, Kohlrouladen, Matjes, Sauerfleisch , Grünkohl – typische Hausmannskost bereitet der Koch in der Küche des Lokals hier zu. Am Freitag feiert Inhaberin Maike Wolf das 150-jährigen Bestehen des Fahrenkrugs. Von Anfang an ist das Lokal in Familienbesitz, immer führten es die Frauen der Familie.

Dorfgasthöfe dieser Art gehören zur aussterbenden Spezies. „Ich denke, uns gibt es noch, weil wir immer unserer Linie treu geblieben sind“, meint Maike Wolf. Die 48-Jährige hat den Gasthof vor fünf Jahren von ihrer Mutter Heide (70) übernommen, ihre Töchter Marie (16) und Aylina (17) helfen ebenfalls mit. „Unseren Ursprung haben wir uns stets bewahrt“, sagt Maike Wolf.

Und das wissen auch die Gäste zu schätzen. Matthias Timm (66) etwa, erinnert sich gerne, wie er schon mit seinen Eltern als Kind in den Fahrenkrug kam. „Damals gab es gelbe Brause für uns Kinder.

Damals führte noch Tante Else, die Oma der heutigen Inhaberin, das Lokal“, weiß Timm. 1959 wurde ein Knobelclub gegründet.

Auch Ebba Hamester (59) erinnert sich noch ganz genau an ihren ersten Besuch im Fahrenkrug. „Das war vor gut 50 Jahren, damals waren wir hier auf dem Dorfteich Schlittschuhlaufen und hinterher gab es eine Ochsenschwanzsuppe“, berichtet sie. „Ich weiß noch genau, an welchem Tisch wir damals gesessen haben.“

Zwar wurde der Fahrenkrug vor der Übernahme durch Maike Wolf modernisiert, doch der Charme der rustikalen Gaststube wurde bewahrt. „Wir haben sehr viele Stammgäste, teilweise schon über Generationen“, sagt Maike Wolf. Und die lassen sich schmecken, was Drewniok kreiert. Der 52-Jährige arbeitet seit 23 Jahren im Fahrenkrug, seine Frau hilft manchmal aus, seine Familie lebt im Dachgeschoss des 1866 errichteten Gebäudes, das anfangs noch ein Reetdach hatte.

Pro Woche verarbeitet der Koch durchschnittlich etwa 200 Kilo Kartoffeln in seinem kleinen Reich mit der modernen Edelstahlküche. Den Großteil davon zu Bratkartoffeln. „Die Gäste bekommen bei uns vernünftige Portionen auf den Teller, von denen sie auch satt werden“, sagt Drewniok, während er mit der Handkurbel eine Sichelscheibe antreibt, die die Kartoffeln in feine Scheiben schneidet. Immer frisch gelangen sie in die massive Bratpfanne, werden darin auf der Gasflamme goldgelb bis hellbraun zubereitet.

„Was wir unseren Gästen anbieten, muss zum Charakter des Hauses passen. Reis oder Nudeln sucht man bei uns vergeblich, aber mit unserer je nach Saison wechselnden Tageskarte decken wir ein breites Spektrum ab“, erklärt Maike Wolf. Spargel, Wild, Aal in Gelee, Kohleintopf, Gänsesauer – all das gibt es neben der üblichen eher übersichtlichen Speisekarte je nach Jahreszeit im Fahrenkrug. „Die Übersichtlichkeit zeugt aber davon, dass wir immer alles frisch zubereiten. Bei Restaurants mit 40 Gerichten auf der Karte kann das doch gar nicht gehen“, erklärt die Gastwirtin, die die meisten Lebensmittel regional einkauft und privat auch mal Sushi isst. Eine Suppe, ein Dessert – mehr muss die Tageskarte nicht zeigen. „Das Essen schmeckt“, schwärmt Rolf Wrage, der drei bis vier Mal im Monat im Fahrenkrug einkehrt. Im Sommer wird auch die große Terrasse genutzt, hinten im Garten laufen 13 wilde Soayschafe. „Klar ist, dass man ohne eine fundierte Ausbildung so einen Gasthof heute nicht führen kann“, berichtet Gunnar Burmann. Der 48-Jährige kümmert sich vor allem um die Getränke am Tresen, schnackt aber auch gerne ein Wort mit den Gästen.

Das ungewöhnliche Jubiläum des Fahrenkrugs soll am Freitag von 15 Uhr an mit den Gästen bei Häppchen und Sekt gefeiert werden.

 Timo Jann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.