Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
So dringend ist ein Bypass für Hamburg

Lübeck So dringend ist ein Bypass für Hamburg

Die Initiative Pro-A21 hat die Landesregierungen Schleswig-Holsteins und Niedersachsens aufgefordert, die Planungen zum Ausbau der Bundesstraße 404 zur Autobahn ...

Lübeck. Die Initiative Pro-A21 hat die Landesregierungen Schleswig-Holsteins und Niedersachsens aufgefordert, die Planungen zum Ausbau der Bundesstraße 404 zur Autobahn

21 zügig voranzutreiben und damit sicherzustellen, dass die durch das Bundesverkehrsministerium angekündigten Mittel aus dem erhöhten Investitionsbudget (neudeutsch: „Investitionshochlauf“) auch für eine dringend notwendige Umfahrung im Osten Hamburgs genutzt werden können. In diesem Zusammenhang sei die Schaffung zusätzlicher Planungskapazitäten auf Landesebene unerlässlich.

„Die aktuellen Staus in der Metropolregion Hamburg belegen, wie dringlich ein verkehrlicher Bypass im Osten Hamburgs ist. Der neue Bundesverkehrswegeplan bietet nun die Gelegenheit, die Planungen hier entscheidend voranzubringen und einen verkehrspolitischen Befreiungsschlag für die Region zu gewährleisten, so Friederike C. Kühn, Präses der IHK zu Lübeck. Dies sei gut für die Wirtschaft in der Region, den Tourismusstandort, die Pendler und die Umwelt.

Die Initiative begrüßt zwar die Aufnahme des Streckenabschnittes (AK Bargteheide-A24) der A 21 in den „Vordringlichen Bedarf“. Sie hinterfragt aber kritisch die Kategorisierung der Abschnitte AK Schwarzenbek-AD Geesthacht (A 25), AD Geesthacht (A 25)-AS Rönne und AS Rönne-AD Handorf (A 39) in den weiteren Bedarf mit Planungsrecht. Die durch die Organisationen vertretene Wirtschaft sowie die Mitglieder des ADAC fordern, auch die Abschnitte des weiteren Bedarfs mittelfristig in den „vordringlichen Bedarf“ aufzunehmen. Erst mit der Realisierung dieser drei Abschnitte der A 21 wird der heutige Engpass für 170000 Pendler pro Tag aufgelöst und die volle „Umfahrungswirkung“ für Hamburg im Osten realisiert. Zudem ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis (3,8) bei relativ geringen Projektkosten (465,8 Millionen Euro) als hoch einzustufen.

Die Initiative Pro-A21 wird getragen von der Handelskammer Hamburg, dem ADAC Hansa, dem Nordland-Autobahn-Verein sowie den Industrie- und Handelskammern Braunschweig, Lübeck und Lüneburg-Wolfsburg.

• Weitere Informationen zur Initiative im Internet unter www.a21-jetzt.de.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.