Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg So entsteht der Käse
Lokales Lauenburg So entsteht der Käse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 27.05.2016

Ohne Milch geht bei der Käseherstellung gar nichts. Einzige Ausnahme: Käse aus Süßmolke, zum Beispiel Ricotta.

Bis auf 75 Grad wird die Milch erhitzt, um Keime abzutöten. Es gibt aber auch Rohmilchkäse, der später aromatischer schmeckt.

Dicklegung: Milchsäurebakterien (für Frischkäse und Sauermilchkäse) oder Lab (für Hartkäse, Schnittkäse und Weichkäse) machen die Milch fest.

Mit der Käseharfe wird die dickgelegte Milch gerührt und in den so genannten Käsebruch zerteilt. Je feinkrümeliger, desto besser fließt die Molke ab, desto härter wird später der Käse.

Die Lagerung ist entscheidend für das Aroma. Käse braucht Zeit, um zu reifen. Außerdem beeinflussen zum Beispiel Temperatur und Luftfeuchtigkeit den Geschmack.

Während der Reifezeit muss der Meier den Käse mehrfach wenden und mit Salz bestreichen. Salz konserviert nicht nur, sondern zieht Feuchtigkeit: Der Käse bekommt so eine feste Rinde.

Griechischer Feta ist ein so genannter Salzlakenkäse – der Käse reift in einer Salzlake.

Info und Hofladen: Domäne Fredeburg, Domänenweg 1, 23909 Fredeburg, ☎ 04541/86210. Hofladen: montags bis freitags 9 bis 18.30 Uhr, sonnabends 9 bis 14 Uhr. www.domaene-fredeburg.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Diskussion um eine externe Untersuchung der Verwaltungsstrukturen im Schwarzenbeker Rathaus geht weiter.

27.05.2016

Kreissparkassenstiftung unterstützt Jugend Oberelbe.

27.05.2016

Thilo und Jan Zange aus Lüchow haben ein Ziel: die Deutsche Meisterschaft im Tractor-Pulling – Aus ihrem „Boliden“ kitzeln sie die maximale Leistung heraus.

27.05.2016
Anzeige