Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg So wenig Arbeitslose im Kreis wie noch nie im Juli
Lokales Lauenburg So wenig Arbeitslose im Kreis wie noch nie im Juli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 01.08.2017

Die niedrigste Arbeitslosenquote im Monat Juli seit Erhebung der Arbeitslosendaten auf Kreisebene 1997: Das konnte Dr. Heike Grote-Seifert, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, jetzt vermelden. Im Juli ist die Zahl arbeitsloser Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg im Vergleich zum Vormonat um 131 angestiegen und beträgt jetzt 5629. Die Arbeitslosenquote ist in der Folge um 0,1 Prozentpunkt gestiegen und liegt jetzt bei 5,5 Prozent.

Vor einem Jahr hingegen waren noch 5799 Menschen arbeitslos und damit 170 mehr auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 5,7 Prozent. „Regelmäßig zur Jahresmitte steigt die Arbeitslosigkeit im Kreis Herzogtum Lauenburg leicht an, weil sich insbesondere junge Leute zum Schul- und Ausbildungsende arbeitslos melden“, erläutert Dr. Heike Grote-Seifert. Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren hat in diesem Monat um 104 gegenüber Juni zugenommen und ist damit Hauptursache für den Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Die Beschäftigungslosigkeit der jungen Menschen sei erfahrungsgemäß von kurzer Dauer, sagt die Agenturchefin: „Von den jungen Leuten melden sich gerade in den nächsten Wochen wieder viele bei uns ab.

Sie nehmen entweder eine Ausbildung auf, besuchen eine weiterführende Schule, beginnen ein Studium oder treten ihre erste Arbeitsstelle nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss an.“ Grote-Seifert betont: „Trotz des leichten Anstiegs der Arbeitslosigkeit schätze ich den Arbeitsmarkt in unserer Region weiterhin als sehr robust und aufnahmefähig ein.“

Im Juli haben die Unternehmen aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg der Agentur für Arbeit 349 sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet. Damit stieg der aktuelle Bestand auf 1222 Stellen. Das sind 41 Stellen mehr als im Vormonat und 167 mehr als im Juli vergangenen Jahres. „Der Personalbedarf der Unternehmen im Herzogtum Lauenburg ist weiterhin groß“, betont die Agenturchefin. „Seit Jahresbeginn wurden unserem Arbeitgeberservice für den Kreis 2192 offene Stellen gemeldet. Das sind noch einmal 173 Stellen und somit 8,6 Prozent mehr als im Vorjahr.“

Ausbildungsmarkt

Für einen Teil der Jugendlichen hat heute die Ausbildung begonnen. Grote-Seifert ermutigt alle, die noch auf Ausbildungssuche sind, am Ball zu bleiben: „Es bestehen weiterhin sehr gute Aussichten, eine Lehrstelle zu finden. Erfahrungsgemäß ist bis zu den Herbstferien im Ausbildungsmarkt noch viel Bewegung. Wer motiviert, nicht nur auf einen Beruf festgelegt und regional mobil ist, hat noch gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Aktuell sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe noch über 800 Ausbildungsplätze als unbesetzt gemeldet.“

Freie Ausbildungsstellen finden die Jugendlichen in der Jobbörse der Agentur für Arbeit unter www.arbeitsagentur.de sowie in den Ausbildungsbörsen der Industrie- und Handelskammer (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und der Handwerkskammer (www.hwk-luebeck.de/ausbildung/wege-ins- handwerk/lehrstellenboerse).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Rohrbruch flossen gestern in Geesthacht nach einer Schätzung der Feuerwehr mehr als 450 Kubikmeter Trinkwasser, vermischt mit ausgespültem Sand, aus einem ...

01.08.2017

„Ich wollte, ich hätte einen Freund in der Versicherungsbranche gehabt, als ich meine Laufbahn als Einbrecher begann.“ Ganz klar: Dieses Filmzitat ist aus einem Hitchcock-Streifen.

01.08.2017

Der Sommer war gut – zumindest der Kultursommer am Kanal 2017. Das war das Resümee am letzten Tag.

01.08.2017
Anzeige