Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Sterleyer Kinder schnürten Pakete für Kinder in Rumänien
Lokales Lauenburg Sterleyer Kinder schnürten Pakete für Kinder in Rumänien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 08.11.2013
Die Schüler der Klasse 3a von Lehrerin Kressen Enderle-Bornhöft brachten ihre Pakete zum großen Berg in die Eingangshalle. Von dort aus wurden die Päckchen auf einen Laster geladen, der jedes Jahr in Richtung Osteuropa zu armen Kindern startet. Quelle: Jens Burmester

Zum vierten Mal packten die Kinder der Sterleyer Grundschule in diesem Jahr wieder Päckchen für Kinder in Rumänien. 352 bunte Päckchen kamen zusammen. Für die Schülerinnen und Schüler der zehn Klassen der kleinen Dorfschule ging der Vormittag schnell vorüber. Sie schnürten ihre Pakete mit großer Sorgfalt und mit einer Leidenschaft, als würden sie die Päckchen für sich selbst packen. Unterstützung erhielten die Kinder dabei nicht nur von ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern auch von acht Damen der Clubs Inner-Wheel, Ladies Circle und Tangent Club.

„Jedes Paket hat den gleichen Wert und auch einen ähnlichen Inhalt. Dazu gehören ein Zahnputzbecher nebst Zahnbürste, ein Kuscheltier, Schreibutensilien und ein kleines Spielzeug“, erklärt Karen Mohrdieck vom Tangent Club. Am Ende stand ein riesengroßer Turm aus Paketen in der Eingangshalle der Schule. Von dort bildeten die Kinder dann eine lange Kette und über diese Kette gelangten alle Pakete in vier bereit stehende Autos. Die Pakete werden in Mölln zwischengelagert, in Umkartons verpackt und auf Paletten gestapelt, ehe sich dann demnächst Karl-Friedrich Kilpert, Thomas Reinbothe und Peter Kienast (alle Mölln) per Lkw auf den langen Weg nach Rumänien machen. Zuvor aber treffen die drei Trucker noch weitere Mitstreiter in Hanau, denn der große Konvoi fährt von dort ab. Immerhin ist die Päckchenaktion eine bundesweite Aktion, an der viele Schulen teilnehmen.

Aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg werden in diesem Jahr etwa 2500 Pakete die Reise gen Osteuropa antreten. Deutschlandweit rechnen die Veranstalter mit bis zu 12 000 Paketen. Karen Mohrdieck ist im vergangenen Jahr selbst beim Konvoi in der ersten Dezemberwoche mitgefahren und war dabei, als die Kinder vor Ort die Päckchen geöffnet haben. „Für viele Kinder ist das das einzige Geschenk, was sie zu Weihnachten bekommen“, sagt Mohrdieck.

„Wenn man die leuchtenden Augen der Kinder gesehen hat, weiß man erst, wie wichtig und wie gut solche Aktionen sind.“ Die meisten Empfänger lebten in Waisenhäusern oder Kinderheimen, einige sogar auf der Straße. Ihnen gehe es längst nicht so gut wie unseren Kindern, so Mohrdieck.

Selbst helfen
Wer die Aktion „Kinder helfen Kindern“ noch unterstützen möchte, kann spenden an: „Stiftung Round Table Deutschland“ , Kennwort: Konvoi, Kto.-Nr. 601256500, Blz: 21280002 Bei der Commerzbank.

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag ist Martinstag. Die Kinder freuen sich auf Umzüge, Singen und Gottesdienst. Erstmals gehen viele Einrichtungen gemeinsam.

08.11.2013

Die Firma Art of Display hat sich auf Werbetechnik spezialisiert. Die Fläche des Firmengrundstücks in der Eulenspiegelstadt umfasst 24 000 Quadratmeter.

08.11.2013

Fast 50 Jahre hat der Oberverwaltungsrat für die Eulenspiegelstadt gearbeitet. Zu seiner Verabschiedung kamen auch die Ex-Bürgermeister Joachim Dörfler und Wolfgang Engelmann.

08.11.2013
Anzeige