Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Stiftung spendiert Senioren Sportgeräte
Lokales Lauenburg Stiftung spendiert Senioren Sportgeräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 21.12.2015
Bernd Dittmer, Wolfgang Meissner, Norbert Brackmann, Klaus Höltig, Walter Schütt und Rudolf Grothmann (von links) freuen sich über die Spende der Bürgerstiftung für den Seniorenbeirat. Quelle: Timo Jann

Unerwarteter Geldregen für den Lauenburger Seniorenbeirat: Die Bürgerstiftung Region Lauenburg spendierte dem Seniorenbeirat jetzt 5000 Euro für die lang ersehnten seniorengerechten Sportgeräte, die im Fürstengarten aufgestellt werden sollen. „Es ist die größte Einzelsumme, die wir in diesem Jahr vergeben“, sagte Norbert Brackmann vom Kuratorium der Bürgerstiftung.

Die von der Raiffeisenbank, deren Aufsichtsratschef Brackmann ist, initiierte Bürgerstiftung finanziert sich durch Zinserträge des Stiftungskapitals und neuen Stiftern.

Mit dem Geld sollen in Lauenburg und im Amt Lütau wichtige Projekte unterstützt werden. „Die 5000 Euro jetzt tragen dazu bei, dass wir ein lebenswertes Lauenburg haben“, sagte Brackmann.

3250 Senioren leben in Lauenburg, berichtete Klaus Höltig, Vorsitzender des Seniorenbeirates, den Spendern der Bürgerstiftung. Neben Brackmann überreichten den symbolischen Scheck auch Raiffeisenbank-Vorstand Rudolf Grothmann, Kuratoriumsmitglied Wolfgang Meissner und der Vorsitzende Walter Schütt.

„Wenn ein TÜV-Siegel auf den Sportgeräten erforderlich ist, kosten das ja gleich richtig Geld“, sagte Brackmann. Daher ist die Freude bei Höltig groß, denn die klamme Stadt konnte den Senioren die Geräte bisher nicht finanzieren. „Wir haben uns solche Geräte schon in Geesthacht angesehen und sind überzeugt, dass der Fürstengarten dafür ein guter Platz ist“, so Höltig. In Geesthacht stehen die Geräte seit einigen Jahren am Menzer-Werft-Platz und am Feldherrnhügel. „Ich kann jetzt einen Punkt, den ich abzuarbeiten hatte, von meiner Liste streichen“, sagte Bürgervorsteher Bernd Dittmer.

Schütt nutzte die Runde, um eine Spende seines Agrarbetriebs in Lütau an die Stiftung zu überreichen: 2000 Euro. „Mit dem Geld soll über Sprachkurse die Integration von Flüchtlingskindern verbessert werden“, sagte Schütt.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die Geschäftsführer Astrid Steen und Jürgen Such vom Möllner Autohaus BMW Steen unterstützen nicht nur die Jugendlichen seit Jahren beim Möllner Citylauf, sondern ...

21.12.2015

Es ist vollbracht! Die Erneuerung der Autobahn 24 zwischen dem Kreuz Hamburg-Ost und der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern ist nun auch symbolisch abgeschlossen worden - 15 Jahre nach dem ersten Spatenstich.

22.12.2015

Ein „ausgeliehener“ Fahrradsattel war Ursache für eine handgreifliche Auseinandersetzung am vergangenen Freitag zwischen fünf syrischen Staatsangehörigen in einer städtischen Flüchtlingsunterkunft an der Geesthachter Mercatorstraße.

21.12.2015
Anzeige