Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Stolze: „Straße Uhlenhorst ist nicht mehr verkehrssicher“
Lokales Lauenburg Stolze: „Straße Uhlenhorst ist nicht mehr verkehrssicher“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 06.08.2015
Schwarzenbek

Die Straße Uhlenhorst in Schwarzenbek, eine der letzten mit Kopfsteinpflaster, ist seit Jahren ein Dauerbrenner in der Stadt. Dabei geht es in erster Linie darum, wer die Ausbaukosten bezahlen muss. Die Anlieger wehren sich. Jetzt hat der FDP-Stadtverordnete Helmut Stolze das Thema erneut angepackt und einen Fragenkatalog zur nächsten Stadtverordnetenversammlung erstellt. Seine an den Bürgervorsteher gerichteten Fragen zur Weiterleitung an die Verwaltung: Gibt es neue Erkenntnisse zur Einstufung der Straße „Uhlenhorst“, ob diese bei einem Ausbau als Anlieger- oder Haupterschließungsstraße veranlagt werden soll? Wann wird hierzu eine verbindliche Aussage eingeholt? „Dieses ist aus unserer Sicht die Voraussetzung für eine weitere Planung, damit Anlieger und Stadt wissen, was an Kosten auf sie zukommen könnte“, erklärt Stolze. Für die FDP/Freie Bürger-Fraktion sei die (untere) Uhlenhorst eindeutig eine Haupterschließungsstraße, also eine Straße, die im Wesentlichen dem innerörtlichen Verkehr dient, keine Anliegerstraße.

„Sind die öffentlich genannten Kosten für den Ausbau von rund 900000 Euro noch aktuell und angemessen? Warum wird das Kopfsteinpflaster der Fahrbahn nicht instand gesetzt, um dann nur die Fußwege neu auszubauen?“, sind weitere Fragen des FDP-Fraktionsvorsitzenden. Kein Verständnis habe er dafür, dass die Straße in den vergangenen 30 Jahren nicht unterhalten wurde, was zu einem Reparaturstau geführt habe. Auf Stadt und Anlieger kämen jetzt erheblich höhere Ausbaukosten zu. Stolze möchte auch wissen, ob die Straße Uhlenhorst überhaupt noch verkehrssicher ist und wenn nicht, was die Stadt kurzfristig dagegen zu tun gedenkt.

ge

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Arbeitsunfall ist ein 36-jähriger Zimmermann gestern Nachmittag in Lüchow schwer verletzt worden. Der Arbeiter war im Dach eines alten Bauernhauses bei der Arbeit.

06.08.2015

Amt Berkenthin verteilt Übersicht an alle Haushalte.

06.08.2015

Bei der Firma ATR Landhandel in Ratzeburg konnte am Donnerstag durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schlimmeres verhindert werden.

06.08.2015