Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Straßensperrung: Explosionsgefahr an Tankstelle
Lokales Lauenburg Straßensperrung: Explosionsgefahr an Tankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 01.12.2016
Aufgrund von Explosionsgefahr an einer Tankstelle musste die Bundesstraße 207 im Zuge der Ortsdurchfahrt von Schwarzenbek in der Nacht zum Donnerstag eineinhalb Stunden lang voll gesperrt werden. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Schwarzenbek

„Aus den Leitungen eines unterirdischen Tanks, der mit Autogas gefüllt war, trat Gas aus“, erklärte Thorsten Bettin, Wehrführer der Feuerwehr Schwarzenbek. Ein Mann hatte gegen 22.15 Uhr den zischenden Gasaustritt bemerkt und den Notruf gewählt. Bettin: „Wir haben die Gefahrenstelle sofort weiträumig abgesperrt, nachdem unsere Messgeräte angeschlagen hatten.“

 

Sich Zugang zu dem Rohrsystem zu verschaffen und die Stelle, an der das Gas austrat, zu lokalisieren, war nicht nur gefährlich, sondern auch langwierig. Deshalb kamen auch Einsatzkräfte des Löschzug Gefahrgut und Spezialwerkzeug, das keine Funken reißt, zum Einsatz. „Letztendlich war ein Ventil defekt, aus dem das Gas ausströmte“, so Bettin. Nachdem alle Leitungen verschlossen waren, strömte kein Gas mehr aus. Durch den Wind verflüchtigte es sich, so dass die Explosionsgefahr gebannt war. tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eislaufbahn in Ratzeburg lockt bei sonnigem Wetter die Besucher – Hochbetrieb ist in den Abendstunden.

01.12.2016

Die Tote aus dem Sachsenwald ist die vermisste Hamburger Polizeischülerin. Laut Obduktionsergebnis starb sie durch einen Kopfschuss aus ihrer Dienstwaffe.

30.11.2016

Endlich ist es soweit: Die Bauarbeiten zum Ausbau des Glasfasernetzes für die Gemeinde Groß Grönau haben begonnen. Der nächste Infonachmittag findet am 8. Dezember von 16 bis 20 Uhr im Gemeindehaus Groß Grönau statt.

30.11.2016
Anzeige