Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Streitbare Bürgerin gestorben
Lokales Lauenburg Streitbare Bürgerin gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 25.07.2017

Eine vielen Ratzeburgern wohl bekannte streitbare Mitbürgerin ist nicht mehr unter ihnen. Gerda Pfeiffer verstarb nach langer schwerer Krankheit. Eine Würdigung von Felix Evers, ehemals Pfarrer in der katholische Pfarrei St. Answer, der sie als rühriges Gemeindemitglied kennen- und schätzen gelernt hat.

„Dass sie in Barlachs altem Vaterhaus wohnte, das nie so berühmt wurde wie das heutige Museum, erzählte sie gerne und schrieb mir stets, wie sie den Ausblick auf den Küchensee genoss, in dem sie jahrzehntelang frühmorgens ein erholsames Bad nahm. Am meisten liebte sie aber ihren Garten direkt am See, wenige Meter vom Wohnhaus entfernt. Dort hielt sie sich am liebsten auf und bot die geernteten Früchte und Blumen zum Verkauf an (mit den typischen kleinen Hinweisschildchen, die sie handschriftlich verfasste).“ So beschreibt Pfarrer Evers (heute Neubrandenburg) Gerda Pfeiffer. Aber auch als einen streitbaren Geist, der sich in Leserbriefen eifrig zu Wort meldete, auch als die Seestraße ausgebaut werden sollte. Die rüstige Ratzeburgerin war aber auch gut für ungewöhnliche Ideen.

So „besetzte“ die damals 66-Jährige symbolisch im Jahr 2012 das Rathaus aus Protest gegen den anhaltenden Baulärm in der Südlichen Sammelstraße. Gemerkt hat von der Rathausbesetzung niemand etwas:

Sie saß eine Stunde lang mit entschlossener Miene vor dem Bürgermeisterzimmer auf den roten Sofa im Flur. Wehe, Bürgermeister Rainer Voß, wäre unbedacht aus seinem Amtszimmer getreten – was aber nicht geschah, denn er hatte einen auswärtigen Termin. Aber Gerda Pfeiffer war die angekündigte Protestaktion dennoch ein Herzensanliegen.

„In meinen Augen ist sie wirklich eine Bürgerin Ratzeburgs gewesen und gehörte irgendwie zum täglichen Stadtbild dazu“, sagt Evers. In ihrer ökumenischen Biographie verband sie die evangelische Petrigemeinde mit der katholischen Answerkirche. Nach ihrem Übertritt übernahm sie in Sankt Answer unzählige Ehrenämter und wurde mit zur „guten Seele“, die einfach immer da war, wenn man sie brauchte. „Ich bin ihr von Herzen dankbar für ihr Zeugnis des Glaubens, der politischen Streitkultur und der öffentlichen Meinung“, so Pfarrer Evers.

Am Montag 31. Juli, wird um 10 Uhr in St. Answer das Requiem für sie gefeiert.

wr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2015 ist Coerver Coaching nun auch in Norddeutschland aktiv. Neben Regionalleiter Rocco Leeser aus Breitenfelde, der bereits erfolgreich mit Vereinen wie etwa FC St.

25.07.2017

Für 15 Lehrkräfte im Kreis Herzogtum Lauenburg beginnt mit Ende des laufenden Schuljahres jetzt der Ruhestand. Für elf weitere Lehrerinnen und Lehrer war bereits im laufenden Schuljahr „Schulschluss“. Meinhard Füllner lobte bei einer Feierstunde die stete Anpassungsfähigkeit der Pädagogen.

25.07.2017

Für die Sicherheit der Gasnetze sind jetzt Gasspürer im Auftrag von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) im Kreis Herzogtum Lauenburg unterwegs.

25.07.2017
Anzeige