Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Stundenlange Suche nach verwirrter Frau
Lokales Lauenburg Stundenlange Suche nach verwirrter Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 24.09.2013
Linkes Bild: Britta Winkelmann von der der DLRG-Rettungshundestaffel animiert „Bosco“ zum Suchen — Ende gut, alles gut: Die gefundene Vermisste wird von einer Betreuerin in die Arme genommen. Quelle: Fotos: cn

Seit gestern Morgen, etwa 10 Uhr, waren Einsatzkräfte auf der Suche nach einer geistig behinderten und orientierungslosen Frau. Gefunden wurde Brigitte P. (63) am Nachmittag, 200 Meter entfernt vom Ferienhaus in der Dorfstraße, wo sie mit sieben weiteren Behinderten und einigen Betreuern aus Frankfurt Urlaub macht. Unter der Leitung der Kriminalpolizei waren 45 Personen und 14 Rettungshunde auf der Suche, zunächst ohne Erfolg. Erst am Nachmittag gegen 15.50 Uhr wurde die Frau, die sich vermutlich nur wenige Minuten zuvor in ein großes Bauernhaus geschlichen hatte, entdeckt. Eine zehnjährige Schülerin hatte sie beim Heimkommen in ihrem Elternhaus entdeckt. „Nachdem meine Tochter im Haus war und die Verandatür geöffnet hatte, hörte sie kurze Zeit später Schritte im Haus. Als sie nachschaute, sah sie die Frau und informierte mich sofort“, so Franka Schröder. Laut einer Beamtin der Kripo war die vermisste Frau mit ihrer Gruppe und den Betreuern am Montag aus einer Ortschaft nahe Frankfurt nach Mustin zum Urlaub angereist. Das Haus, in dem Brigitte P. entdeckt wurde, lag nur 200 Meter von der Ferienwohnung, wo sie morgens das letzte Mal gesehen worden war.

cn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige