Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Sven Osterhof folgt auf Wolfgang Jablonka
Lokales Lauenburg Sven Osterhof folgt auf Wolfgang Jablonka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 04.07.2016
Emily Gieraths wurde zur Jugendkönigin proklamiert. Sie freute sich mit Lehmrades Bürgermeisterin Conny Wagnitz. Quelle: Burmester

 Schon die Disco am Freitagabend war ein Erfolg, wie das gut gefüllte Festzelt bewies. DJ Maxx sorgte für Stimmung und erst im Morgengrauen schlichen die letzten Gäste vom Hof.

Gewinner in Lehmrade

Schützenkönig: Sven Osterhof, Adjutant Jürgen Öhlenschläger

Jungschützenkönig: Edgar Pietsch, Adjutant Huy Anh Panknin

Jugendkönigin: Emily Gieraths

Ehrenscheibe Schützen: Christian Winter

Ehrenscheibe Damen: Caroline Pohlmer

Ehrenscheibe Jungschützen: Edgar Pietsch

Ehrenscheibe Jugend: Lara Niemann

Der erste Höhepunkt des Festes war am Sonnabend die Königsproklamation. Doch zuvor ging es noch zum Ehrenmal, wo die Schützen traditionell einen Kranz niederlegen. Schade, dass die Gudower Pastorin die Lehmrader Schützen als die einzigen ihrer Zunft bezeichnete, die so eine Zeremonie durchführen. Zu Recht hustete Hollenbeks Schützenoberst Dieter Steffen ganz laut, denn in Hollenbek, also gleich nebenan, wird diese Zeremonie ebenfalls schon lange durchgeführt. Möglicherweise ist die Gudower Pastorin 2017 auch in Hollenbek zugegen, wenn dort ein Kranz niedergelegt wird. In Hollenbek gibt es derzeit keinen Pastor.

Nach dem Königsfrühstück im Anschluss rief Noch-König und Schützenoberst Wolfgang Jablonka zur Proklamation. Und die Überraschung im Festzelt war groß, als Sven Osterhof aufgerufen wurde. Damit hatte keiner gerechnet, nicht einmal der neue König selbst. Der 24-jährige Altenpfleger ist ein sehr guter Schütze, hat das in der Vergangenheit immer wieder bewiesen. Er war auch schon Jungschützenkönig. Und er stammt aus einer Schützenfamilie. Sein Vater war 1999 König in Lehmrade. Und seine Mutter, ebenfalls Mitglied im Schützenverein und schon seit Freitagabend nur noch liebevoll „Mutti“ genannt, wird ihn als „Queen Mum“ durch sein Königsjahr begleiten.

Am Abend war das Zelt wieder gut gefüllt, doch König Fußball machte König Sven Konkurrenz und erst nach dem Spiel ging die Party richtig los. Die Zillertaler Gipfelstürmer wie auch Partykanone Volker Racho sorgten für eine Party, die ihresgleichen sucht. Und so waren einige Schützen am Sonntag ein wenig heiser oder hatten gar keine Stimme mehr, weil das Singen am Abend zuvor so anstrengend war. Der lange Festzug mit weit über 300 Schützen und Musikanten machte wie immer einen Boxenstopp bei Buttermilch und Korn, und als es weiter ging, öffnete Petrus seine Schleusen. Ein wenig nass kamen die Schützen im Festzelt an und feierten gemeinsam bis in die Abendstunden. Das Fest endete erst am Montagabend mit dem traditionellen Katerfrühstück und Kriegsgericht.

 jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei strömendem Regen wurde das Steinhorster Kinder- und Dorffest diesmal in den Räumen des Sportheims durchgeführt. Von den angemeldeten 51 drei- bis 13-jährigen Kindern und Jugendlichen nahmen leider nur 31 teil.

04.07.2016

Just hat der Möllner SV die Landesprüfung im Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu ausgerichtet. Seitens des SHJJV gratuliert die Möllner SV allen Ju-Jutsukas und Jiu-Jitsukas zu den erfolgreichen Prüfungen.

04.07.2016

Dokumentation des Kreisarchivs über die Nazizeit zwischen 1933 und 1945.

04.07.2016
Anzeige