Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg TIER DER WOCHE
Lokales Lauenburg TIER DER WOCHE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 24.07.2017

Beim Stichwort Marder denken viele Menschen zuerst an „Automarder“, die nachts funktionswichtige Leitungen am Unterboden und im Motorraum unserer Autos anknabbern, und an nächtliche Ruhestörung auf dem Dachboden. Gemeint ist der Steinmarder, auch Hausmarder genannt, weil er als Kulturfolger die Nähe des Menschen sucht und als ungebetener Untermieter in unsere Häuser einzieht. Sein Verwandter, der Baummarder ist dagegen ein Kulturflüchter, der sich vor menschlichem Trubel lieber in den tiefen Wald zurückzieht. Steinmarder sind in Schleswig-Holstein recht häufig und im Bestand nicht gefährdet. Weil eine „Volkszählung“ kaum möglich ist, greift man auf die Jagdstatistik zurück. Demnach gab es nach einem Tiefpunkt um 1960 eine rasante Bestandszunahme bis etwa 1980, als wohl die maximal mögliche Dichte erreicht worden ist. Seitdem werden in Schleswig-Holstein jährlich in der Jagdzeit von Mitte Oktober bis Ende Februar über 4000 Steinmarder erlegt. Obwohl die Mutter bis in den Herbst hinein mit ihren Jungen zusammen bleibt, ist jetzt im Sommer schon wieder Paarungszeit für den nächsten Wurf im März/April 2018. Die Tragzeit von acht Monaten erscheint viel zu lang für ein Tier, das kleiner als eine Katze ist. Das liegt daran, dass nach der Befruchtung eine siebenmonatige Keimruhe eintritt, während der die Embryonen nicht wachsen. Steinmarder werden in freier Wildbahn durchschnittlich drei, höchstens zehn Jahre alt. In menschlicher Obhut ist ein Marder-Methusalem sogar 18 Jahre alt geworden. TEXT:

KARSTEN GÄRTNER / FOTO: WOLFGANG BUCHHORN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schulleiter kritisieren Informationspolitik aus Kiel – Für Ratzeburger LG ist kein zusätzlicher Raumbedarf abzusehen.

24.07.2017

Aktion Stadtradeln hatte 263 Teilnehmer – Super Ergebnisse für Petra Kolm, Axel Engelhard und Gudower Plattsnackers.

24.07.2017

Ratzeburger Initiative bekommt etwa sieben Millionen Euro.

24.07.2017
Anzeige