Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tierischer Einsatz für Vierbeiner und Co

Tierischer Einsatz für Vierbeiner und Co

Birke Inka Bürger und Mirco Pohl sind Tierretter – Sie suchen entlaufene Hunde, fangen Reptilien, verarzten Katzen und trösten ihre Besitzer – Seit einem Jahr gibt es den Notdienst aus Langenlehsten, ein großer Erfolg.

Voriger Artikel
Büchen boomt
Nächster Artikel
Heftiger Zusammenstoß - glimpflicher Ausgang

Birke Inka Bürger und Mirco Pohl sind Tierretter im Lauenburgischen. Mit ihrem knallroten VW-Bus fahren sie zu Einsätzen weit über die Kreisgrenzen hinaus – zu jeder Tages- und Nachtzeit, wenn ein Tier verschwunden oder verletzt ist. 

Quelle: Philip Schülermann

Wenn das Telefon klingelt müssen Birke Inka Bürger und Mirco Pohl schnell los. Es könnte um Leben oder Tod gehen. Mit ihrem knallroten VW-Bus geht es von Langenlehsten aus quer durch das Lauenburgische, aber auch nach Stormarn, Hamburg, Mecklenburg oder Lübeck. Sie sind professionelle Tierretter – die einzigen in Schleswig-Holstein. Seit rund einem Jahr sind sie im Einsatz. Egal ob Hund, Katze, Reptil oder Vogel, sie rücken zu jeder Tageszeit aus.

Birke Inka Bürger und Mirco Pohl kommen aus Berlin. Sie sind in den Kreis Herzogtum Lauenburg gekommen, um ihren Traum zu verwirklichen: Eine professionelle Tierrettung. Im vergangenen Jahr seien es immer mehr Aufträge geworden, berichten die Retter auf dem Weg zu einem Einsatz. Was sie dort erwartet, wissen sie nicht genau. Ein Ratzeburger hat eine Katze gefunden, die soll nun zum Durchchecken zum Tierarzt. Danach kommt sie wohl ins Tierheim, wenn sich kein Besitzer meldet.
Immer mit dabei: Töchterchen Jennifer (6 Monate) und die Hunde „Jojo“ und „Merlin“, der vermisste Tiere aufspüren kann. Der ganze Rettungswagen ist voll mit Ausrüstung. Medizin, Verbandszeug, Chipausleser, Seile, Halfter oder Körbe – alles, was sie für ihre Einsätze benötigen. „Am Anfang haben wir überlegt, was wir wohl brauchen werden, der Rest kam nach und nach“, berichtet Birke Inka Bürger.

Mit einer Transportbox und dicken Handschuhen bewaffnet geht es in eine Wohnung in der Schweriner Straße in Ratzeburg. Ein Fangnetz bräuchten sie nicht, hat der Anwohner ihnen zugerufen, die Katze sei zahm. Er habe sie hinter dem Haus aufgelesen und in die Wohnung geholt, damit sie nicht erfriere. Nach kurzem Bitten kriecht das junge Kätzchen in die Box, hinter ihr geht das Gitter zu. „So einfach ist es selten“, sagt Bürger.

Die Tierretter rücken aus, wenn ein verletztes Tier gefunden wird oder ein Vierbeiner nicht auffindbar ist. 185 Mal sind sie 2015 losgefahren. „Zweidrittel wegen Katzen, ein Drittel wegen Hunden und anderen Tieren“, sagt Mirco Pohl. Bei höchstens einem Prozent geht es um Großtiere. Prominente Fälle waren die entlaufene Hündin „Amy“, „Tina“, die nach einem Unfall auf der A 24 ausbüxt war, und ein Leguan in Woltersdorf (die LN berichteten).

24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche sind die Retter erreichbar. „Einen Tag in der Woche nehmen wir uns frei“, sagt Pohl. „Wir blicken auf einen guten Anfang zurück“, sagt Birke Inka Bürger vorsichtig resümierend. Es müssten aber noch mehr Einsätze werden. Und mehr Unterstützung von den Gemeinden wäre gut. „Wir fahren viele Einsätze auf eigene Kosten.“ Dort, wo die Zuständigkeiten uneindeutig sind, bleiben die beiden oft auf den Kosten sitzen. „Da gehört schon eine Portion Idealismus dazu“, sagt Birke Inka Bürger, die ihr Hobby zum Beruf gemacht habe. In Berlin hat sie selbstständig Assistenzhunde ausgebildet, Mirco Pohl war Verhaltensberater und Hundeerzieher.

Das zahme kleine Kätzchen hat die Tierarztpraxis erreicht. Das Pieksen der Narkosespritze wird zur Schrecksekunde für sie. Es wartet die Kastration. Die Retter holen sie am nächsten Tag ab und bringen sie ins Möllner Tierheim, mit dem sie eng zusammenarbeiten. Außerdem kooperieren sie mit dem Tierschutzverein.

Besonders schwer seien im vergangenen Jahr Einsätze gewesen, bei denen Tiere eingeschläfert werden mussten. Einmal hätten sie sogar das Grab für einen Bordercollie ausgehoben. „Das ist emotional sehr anstrengend“, sagt Bürger. „Da hilft, dass ich als Krankenschwester in der Palliativmedizin gearbeitet habe.“ Nicht aus jedem Anruf werde ein Einsatz, berichten die Tierretter. „Manchmal geht es nur darum zu beraten“, sagt Pohl. Einige Anrufer seien dankbar, dass sie endlich jemand ernstnehme.

Wenn ein Tier ausgebüxt ist, schlägt „Merlins“ Stunde. Er ist für „Pet-Trailing“ ausgebildet und kann kilometerlang eine Fährte verfolgen. Dazu müssten die Retter viele Erfahrungen mit Tieren haben: Wie verhalten sie sich, wenn sie weglaufen? Wie fange ich es ein? Um Tiere vor Ort schnell versorgen zu müssen, haben sie Praktika beim Tierarzt gemacht. „Wir haben aber keine diagnostischen Möglichkeiten“, sagt Bürger. Sie leisten Erste Hilfe – wie beim Menschen: Mit Beatmung und Herzrhythmusmassage.

Mit der Übergabe der Katze an die Tierärztin endet ihr Einsatz. Bald wird das Telefon wieder klingeln und ein spannender Auftrag warten – irgendwo, in einem Radius von 50 Kilometern, rund um die Uhr. „Wir leisten aktiven Tierschutz“, sagt Mirco Pohl.  Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.