Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tierschützer Prüsmann bittet um Unterstützung
Lokales Lauenburg Tierschützer Prüsmann bittet um Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 10.08.2015

Gaston Prüsmann, Vorsitzendes Möllner Tierschutzvereins, appelliert an die Bevölkerung, weiter zu helfen:

„Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, heute komme ich mal mit einer Spendenbitte. Wie Sie eventuell bereits Presseberichten entnehmen konnten, haben wir in Mölln das erste und bisher einzige Katzendorf in Schleswig-Holstein gebaut. Hierauf sind wir natürlich sehr stolz. Es hat aber, zusammen mit einigen anderen, unerwarteten Ausgaben, unsere Rücklagen aufgebraucht. Vom Deutschen Tierschutzbund erhalten wir nun 7500 Euro als Unterstützung. Geld, das wir dringend benötigen. Sollten wir es schaffen, bis zum 31. August zusätzliche Spenden in Höhe von 5000 Euro einzuwerben, legt der Deutsche Tierschutzbund nochmal 2500 Euro oben drauf. Bitte helfen Sie uns, dieses zu erreichen. Wenn nun 500 Menschen jeweils 10 Euro oder 1000 Menschen 5 Euro spenden, würden Sie uns und somit den Tieren helfen. Und an dieser Stelle auch gleich noch eine andere Bitte: besuchen Sie doch einmal Ihr Tierheim in der Nähe und fragen dort, wie Sie vielleicht helfen können. Über 50 Prozent aller Tierheime stehen quasi vor dem Aus. Können Sie sich vorstellen was das bedeutet? Wer kümmert sich dann um die Tiere? Staatliche Tierheime würden uns Steuerzahler etwa drei- bis viermal so viel kosten und die Kommunen entsprechend belasten. Die Tierschutzvereine mit angeschlossenen Tierheimen entlasten die öffentlichen Kassen jährlich um einen zwei bis dreistelligen Millionenbereich durch ihre ehrenamtliche Arbeit. Wussten Sie das?“ Kreissparkasse Hzgt. Lauenburg

IBAN: DE98 2305 2750 10000197 43

BIC: NOLADE21RZB

Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG

IBAN: DE27 2006 9177 0003 2951 68

BIC: GENODEF1GRS

Gaston Prüsmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 2,51 Promille Atemalkohol morgens um 10.30 Uhr am Steuer eines Autos — das konnte nicht gut gehen. In Geesthacht hat am Sonnabend ein Ford-Fahrer die Kontrolle über seinen Kombi verloren.

10.08.2015

Holger Heitmann aus Borstorf als neue Majestät der Nusser Schützen ausgerufen. Der 43-jährige Kfz-Mechaniker war im Jahr 1999 schon einmal bester Schütze in Nusse.

10.08.2015

Dr. Melita Mucha zeigt Werke des im April verstorbenen Künstlers. Er wollte zur Vernissage kommen. . .

10.08.2015
Anzeige