Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tillhausens fleißige DRK-Köche
Lokales Lauenburg Tillhausens fleißige DRK-Köche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 28.06.2013
Von Martin Stein
Es dampfte gestern kräftig, als die beiden Lauenburger DRK-Helfer Jörg Wohlert (rechts) und Lasse Schmidt im Küchenzelt von Tillhausen das Mittagsmahl vorbereiteten. Es gab Chili con carne — auch in einer vegetarischen Version, also ohne Fleisch. Quelle: Fotos: Martin Stein

Steht Grünkohl auf dem Speiseplan, dann macht sich Jörg Wohlert besonders engagiert an die Arbeit. Der 45-Jährige wirkte aber auch gestern bestens motiviert, als nicht sein Lieblingsgericht, sondern Chili con carne in beträchtlichen Mengen zubereitet werden musste. Der Lauenburger gehört zum DRK-Verpflegungsteam, das zurzeit in Mölln alle Hände voll zu tun hat. Die Rotkreuzhelfer versorgen die 300 Kinder des Stadtspiels und deren Betreuer mit Essen und Trinken. Eine Mammutaufgabe, an deren Bewältigung sich insgesamt etwa 100 Freiwillige beteiligen.

Zur Galerie
Kathrin, Nikita, Constantin und Josi (von links) finden das Stadtspiel „super cool“. Hinten die Zeltstadt der 300 Tillhausen-Kinder.

Begonnen hat das vom Kreisjugendring organisierte Ereignis gestern vor einer Woche, mit den Vorbereitungen sind die Veranstalter und die große Schar der Mitwirkenden aber schon lange beschäftigt. Das gilt auch für das Verpflegungsteam, das mit einer mobilen Großküche, zwei Geschirrspülmaschinen, Backöfen, 15 Zelten und Pavillons, zwölf Anhängern sowie diversen Tischen, Bänken und Küchengeräten angerückt ist. „15 DRK-Helfer sind rund um die Uhr in Tillhausen, dazu kommen jeden Tag weitere fünf bis acht Freiwillige, um die Verpflegung sicher zu stellen“, berichtete gestern Einsatzleiter Stefan Fehrmann vom DRK-Ortsverein Schwarzenbek — der als diplomierter Ernährungswissenschaftler über fundiertes Fachwissen gerade für eine solche Aufgabe verfügt.

Gelernte Köche stehen beim Verpflegungsteam des Roten Kreuzes nicht an den Herdplatten und Kochcontainern. Zubereitet werden die Speisen von Ehrenamtlichen, die eine Ausbildung zum Feldkoch absolviert haben und bei Einsätzen wie jetzt in Mölln oft einen Teil ihres Urlaubs nutzen, um sich für die Allgemeinheit zu engagieren. Die Stadtspielkinder wissen das durchaus zu würdigen. Als vier von ihnen, nämlich Kathrin, Nikita, Constantin und Josi gestern gut gelaunt durch Tillhausen zogen, bewerteten die Elf- bis 13-Jährigen die Mahlzeiten als „manchmal richtig lecker“ — aber natürlich gab es schon Tage, an denen es ihnen nicht so toll schmeckte.

Hygiene spielt bei den Feldköchen und ihren Helfern in Tillhausen eine zentrale Rolle. Kontrolleure des Gesundheitsamtes statteten der Zeltstadt erst vorgestern einen Besuch ab. Rückstellproben und andere Vorkehrungen sollen ebenfalls dazu beitragen, dass es beim Stadtspiel keine Probleme mit der Verpflegung gibt. Und das DRK-Team freut sich diesmal sogar über eine moderne Duschkabine. Die beiden Schwarzenbeker Thomas Lamm von der Firma Manzke und der Bauunternehmer Günter Studt haben sie zur Verfügung gestellt.

Martin Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oldtimer der besonderen Art werden sich am heutigen Sonnabend wieder in Breitenfelde auf dem Parkplatz hinter Siemers Gasthof einfinden. Fahrer mit alten Lastwagen und Nutzfahrzeuge kommen hier zusammen, um ein gemütliches Wochenende zu verbringen.

28.06.2013

Nachdem der Chor „La musica“ der Volkshochschule Büchen/ Gudow unter Mitwirkung des Berkenthiner Chors sein Können bei der Eröffnungsfeier des Kultursommer am Kanal unter Beweis stellen konnte , war jetzt der Tagesausflug in die Rosenstadt Eutin eine erholsame Pause.

28.06.2013

In Mölln herrscht Trauer um Max Waschulewski. Kurz nach seinem 93. Geburtstag ist der engagierte Sozialdemokrat, der fast 70 Jahre lang Mitglied der SPD war, gestorben.

Norbert von Lingelsheim-Dreessen 28.06.2013
Anzeige