Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tödlicher Unfall auf der B5
Lokales Lauenburg Tödlicher Unfall auf der B5
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 14.09.2011
Feuerwehrleute mussten nach einem schweren Unfall bei Lauenburg die Leiche des Fahrers (26) aus einem völlig zerstörten VW Golf bergen. Quelle: Timo Jann
Lauenburg

Nach ersten Erkenntnissen war der 26-Jährige Richtung Lauenburg unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte und links neben der Fahrbahn gegen eine mächtige Eiche gerast war. Die Tachonadel des Golf stand später bei knapp 120 Stundenkilometern.

Der Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten, Feuerwehrleute aus Lauenburg mussten die Leiche des 26-Jährigen aus dem völlig zerstörten Golf bergen. In das Wrack war noch ein Renault gefahren, dessen Fahrer das Hindernis auf der Fahrbahn wohl übersehen hatte. Der Renault-Fahrer kam verletzt ins Johanniter-Krankenhaus nach Geesthacht.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie die Unfallaufnahme durch einen Sachverständigen war die Bundesstraße bis 8 Uhr voll gesperrt. tja

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Baustelle in der Möllner Straße wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr ein Brandanschlag verübt. Weil Anwohner den Entstehungsbrand gerade noch rechtzeitig bemerken, konnte das Feuer sofort gelöscht und größerer Sachschaden verhindert werden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und hat die Ermittlungen aufgenommen.

11.09.2011

– Der Regen hatte gerade aufgehört. Auf der feuchten Straße spiegelt sich das Blaulichtgewitter von Rettungswagen und Feuerwehr. Drei zum Teil völlig demolierte Autos blockieren den Sandesnebener Weg in Schiphorst. Trümmerteile liegen überall verstreut.

09.09.2011

Land unter am Heuweg: Am Donnerstagabend gegen 20 Uhr ist eine Wasserleitung gebrochen. Tausende Liter Wasser strömten daraufhin aus dem Boden, fluteten Gärten, Einfahrten und die Straße. Ein Mann wurde verletzt, als er in einer unterspülten Stelle einbrach.

09.09.2011
Anzeige