Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Toller Urlaub an der Förde: Da wollte keiner früh schlafen gehen
Lokales Lauenburg Toller Urlaub an der Förde: Da wollte keiner früh schlafen gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 05.08.2015
Den Bericht hat Leonie Grunert (10) geschrieben. Sie geht zur Tenneckgrundschule, ihre Hobbys sind Reiten und Freunde treffen.
Mölln

Erster Tag/3. August

„Ich habe mich die ganze Woche auf diese Ferienfreizeit gefreut. Als ich am Montag, 3. August, gegen 9 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Mölln ankam, sah ich nur froh gestimmte Kinder mit ihren Eltern. Das war ein tolles Gefühl für mich.

Wir wurden alle nett und freundschaftlich von den Betreuern des Kinderschutzbundes, zusammen mit unseren Eltern, begrüßt. Für die Reise bekamen wir ein Lunchpaket mit Obst, Käse- oder Salamibrötchen, Getränken und etwas Süßem vom Kinderschutzbund mit. Da der Kinderschutzbund für den Extratransport unserer Koffer nach Flensburg gesorgt hatte, ging es um 9.50 Uhr mit dem Schienenersatzverkehr (Bus) zum Bahnhof nach Lübeck. Um 10.50 Uhr erreichten wir in guter Stimmung Lübeck. Um 11.06 Uhr rollte der Zug in Richtung Flensburg. Wir hatten ein ganzes Abteil für uns und lernten uns unterwegs schon gut untereinander kennen. In Kiel mussten wir nochmal umsteigen und bei herrlichem Sonnenschein fuhren wir gegen 14 Uhr in den Bahnhof Flensburg ein.

Von dort wurden wir mit einem Bus zur Jugendherberge gefahren. Nach einer kurzen Erholungspause wurden die Sechsbettzimmer nach unseren Wünschen aufgeteilt. Nach dem leckeren Abendessen in der gemütlichen Jugendherberge haben unsere Betreuerinnen mit uns Verhaltensregeln verabredet und erarbeitet.

Unser Taschengeld haben wir teilweise unserer Betreuerin Karin Haack zur Verwaltung übergeben. Den weiteren Abend verbrachten wir beim Erkunden des direkt an der Jugendherberge gelegenen Waldgebietes, verbunden mit Spielen und Toben auf dem Gelände der Jugendherberge.

Die Nacht wurde für unsere Betreuer und Betreuerinnen sehr kurz, denn trotz der langen Anreise, wollte fast keiner von uns schon früh die Augen schließen. Aber am nächsten Morgen waren wir dann doch alle pünktlich um 8 Uhr beim Frühstück und freuten uns auf die Phänomenta und die Stadtralley in Flensburg.

Leonie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!