Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Trafo defekt: Zwei Stunden kein Strom in Gülzow
Lokales Lauenburg Trafo defekt: Zwei Stunden kein Strom in Gülzow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 09.09.2013

Nach einem technischen Defekt in einer Trafostation in Gülzow blieben am Sonntagabend in Schnakenbek, Krukow, Krüzen, Juliusburg, Gülzow und Neu Gülzow die Fernseher dunkel, die Backöfen und Herde kalt und die Radios stumm. Fast zwei Stunden brauchten Techniker des Energieversorgers Eon Hanse aus Schwarzenbek, ehe alle Betroffenen wieder über andere Leitungen an die Stromversorgung angeschlossen waren.

In einer Zelle einer Mittelspannungs-Trafostation an der Schloßstraße in Gülzow hatte es gegen 18 Uhr einen Kurzschluss gegeben. Anwohner hatten einen Knall bemerkt, Rauch stieg auf, die Feuerwehr wurde gerufen. Neben Einsatzkräften aus Gülzow rückte auch Verstärkung aus Schwarzenbek mit Spezialmessgeräten an. Einzugreifen brauchten die Feuerwehrleute jedoch nicht mehr. „Die Kameraden aus Gülzow waren in der Feuerwache selbst vom Stromausfall betroffen. Statt elektrisch, wie sonst, mussten sie die Tore der Fahrzeughalle mit einer Kette öffnen“, berichtete Amtswehrführer Wolf-Dieter Abel.

Vorsorglich bauten die Feuerwehrleute einen Löschangriff auf, doch als die Techniker von Eon die Station öffneten, brannte es darin nicht mehr.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwarzenbeks Nachwuchsbrandschützer wurden Zweiter bei der Deutschen Meisterschaft der Jugendfeuerwehren.

09.09.2013

Mitarbeiter der Behörde in Lauenburg besonders stark von geplanten Umstrukturierungen betroffen.

09.09.2013

30-jähriger Drogendealer aus Ratzeburg ist zu einem Jahr und drei Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

09.09.2013
Anzeige