Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz Pilzplage: Möllner Kastanien sind gesund

Mölln Trotz Pilzplage: Möllner Kastanien sind gesund

In Mölln gibt es derzeit kein Problem mit Kastaniensterben, teilt Martin Wißmann, Leiter des Stadtwaldes mit. Bundesweit sieht das leider anders aus.

Voriger Artikel
Möllner Max König: Vom Kleinstadtjungen zum Serienstar
Nächster Artikel
Hochzeitsgäste blockierten Feuerwehr

Am Ufer des Schulsees fallen jetzt wieder die Kastanien. In der Eulenspiegelstadt sind die Bäume gesund, während bundesweit ein Pilz zur Plage wird.

Quelle: Florian Grombein

Mölln. In Mölln gibt es derzeit kein Problem mit Kastaniensterben, teilt Martin Wißmann, Leiter des Stadtwaldes mit. Bundesweit sieht das leider anders aus. Im Jahr 2007 wurde der gefräßige Pilz mit Namen „Pseudomonas syringae pv. aesculi“ erstmals in Westdeutschland festgestellt. Durch ihn verfaulen Kastanien bei lebendigem Stamm. Mittlerweile ist er eine bundesweite Plage. Laut Schätzungen ist jede siebte Kastanie befallen – Tendenz steigend.

In Mölln konzentrieren sich die Kastanienbestände vor allem am Wassertor entlang der Ufer von Stadtsee und Schulsee, in der Lange Straße und am Augustinum. „Wir haben zuletzt vor zwei Jahren zwei vom Bakterium befallene Bäume festgestellt, die im vergangenen Jahr leider gefällt werden mussten“, so Wißmann.

In Ratzeburg war die Situation vor zwei Jahren besonders ernst. Von den vor 17 Jahren im damaligen Neubaugebiet Barkenkamp an der Brahmsallee angepflanzten 107 Rosskastanien, waren bereits 24 abgestorben, 68 mehr oder weniger stark erkrankt, nur 15 hatten noch keine Anzeichen des so genannten Kastanienblutens aufgewiesen.

In Mölln gebe es hier und da Probleme mit der Miniermotte, die aber keinem Baum das Leben koste, so Wißmann. Die Kastanie sei in Mölln ein Begleitbaum im Stadtgebiet, für die Forst als Nutzbaum aber nicht von Bedeutung. Für Kinder, die dieser Tage die braunen Nussfrüchte sammeln und im Kindergarten phantasievolle Figuren basteln, ist der Nutzen aber sicherlich groß.

Kurioses in Sachen Kastanien wird dieser Tage aus Krefeld gemeldet. Damit Fußgänger künftig nicht mehr schmerzhafte „Kopfnüsse“ durch herabfallende Kastanien erleiden müssen, pflanzt die Stadt jetzt aus Versicherungsgründen Kastanienbäume ohne Kastanien.

fg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lauenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.