Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Tschacher fordert Kita-Finanzierungs-Reform
Lokales Lauenburg Tschacher fordert Kita-Finanzierungs-Reform
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 21.04.2017

Die CDU-Landtagskandidatin Andrea Tschacher aus Aumühle wirft dem kommissarischen SPD-Ortsvorsitzenden in Schwarzenbek, Calvin Fromm vor, die Kita-Eltern in der aktuellen Diskussion in die Irre zu führen und fordert eine Reform der Kitafinanzierung auf Landesebene.

„Ich wundere mich schon darüber, auf welche Art und Weise Herr Fromm versucht, die Bürgerinnen und Bürger auf einen Irrweg zu lenken. Da wird die Bedarfsplanung mit der Standortfrage und der Kita-Finanzierung in einen Topf geworfen“, so Tschacher. Die Tatsache, dass die Stadt Schwarzenbek einen Dringlichkeitsantrag zur Kita-Bedarfsplanung einreicht, zeige ihr als Mitglied des Jugendhilfeausschusses des Kreises, dass der Bedarf an Kita-Plätzen nach wie vor hoch ist und die Stadt Schwarzenbek unter einem enormen Druck stehen muss, den Bedarf an Kita-Plätzen zu decken. „Hier geht es vordergründig um die Bedarfsplanung und im nächsten Schritt um die Standortfrage.“

„Eltern müssen in Schleswig-Holstein die höchsten Kita-Gebühren zahlen, die das Land je hatte. Das Land lässt die Kommunen bei der Betriebskostenfinanzierung im Regen stehen und das sorgt für immer weiter steigende Gebühren“, kritisiert Tschacher. Die Einführung des 100-Euro-Krippen-Gutscheins verfehle ihre Wirkung.

„Einkommensschwache Eltern profitieren nicht und viele Kommunen haben im Gegenzug ihre Gebühren erhöhen müssen. Das sind die Fakten. Das ist alles andere als eine familienfreundliche Politik, die die SPD-geführte Landesregierung hier betreibt“, so Tschacher.

Eine Neuordnung sei überfällig. Das Land habe sich in den letzten Jahren immer weiter aus der Betriebskostenfinanzierung zurückgezogen und komme seiner Verantwortung nicht mehr nach.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg LN SERIE: HINTER ALTEN MAUERN – Forstgut Bergholz in Langenlehsten - Fuchs und Hase treffen sich an der alten Schäferei

Das 1822 errichtete Fachwerkhaus war schon Schäferei und später Forsthaus. Um 1900 entschied die Familie von Bülow, aus wirtschaftlichen Gründen große Teile des insgesamt 800 Hektar umfassenden Besitzes aufzuforsten.

21.04.2017

Morgen geht’s los: Harald Anderson (63) aus Krummesse strampelt nach Italien. "Die zu erwartenden Schmerzen am Hinterteil muss man genießen", erklärt er augenzwinkernd. Schmerztabletten sind tabu, Gelsattel und gepolsterte Radlerhose müssten reichen. Ansonsten nimmt er nur das Nötigste mit: Einmannzelt, Isomatte, Schlafsack und Wechselwäsche.

20.04.2017

Aus mehr als 40 Jahren Atomkraft-Protest haben die beiden Geesthachter Aktivisten Bettina und Gerhard Boll Dokumente und Fundstücke gesammelt: Eine kleine "AUS-Stellung" in Anspielung auf den Atomausstieg, die inzwischen sogar Gäste aus Japan zu den Bolls lockt.

20.04.2017
Anzeige