Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Umgekippter Mähdrescher führt zu Verkehrsbehinderungen
Lokales Lauenburg Umgekippter Mähdrescher führt zu Verkehrsbehinderungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 02.08.2017
Wegen eines umgekippten Mähdreschers mussten viele einen Umweg fahren. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Borstorf

Der Fahrer musste seinen Mähdrescher wegen eines entgegen kommenden Autos nach rechts lenken, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet der Mähdrescher zu weit auf die Bankette, sackte ein und kippte auf die Seite. Mit Baggern und mehreren Traktoren rückten Landwirte aus der Umgebung an, um die riesige landwirtschaftliche Maschine wieder auf die Straße zu bekommen.

Die Bergung aber gestaltete sich schwierig und dauerte mehrere Stunden. Zwei Beamte der Polizeistation Mölln sicherten die Unfallstelle ab und mussten die Landesstraße 200 für längere Zeit voll sperren. Die Autofahrer, die zu dieser Zeit in Richtung Breitenfelde oder in Richtung Koberg unterwegs waren, mussten drehen und zumindest wieder bis Borstorf oder Koberg zurückfahren, um sich dann über Umwege ihren weiteren Weg zu suchen.

Das war für viele Autofahrer nicht einfach, da die Landesstraße 220 von Koberg in Richtung Nusse derzeit wegen Bauarbeiten auch komplett gesperrt ist.

Der Landwirt konnte seinen Mähdrescher nach der Bergung auf eigener Aachse nach Hause fahren.

Lediglich eine etwa einen Quadratmeter große Beule im Blech war als Schaden zu erkennen.

 jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige