Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Unfall an Tankstelle: Mit voller Wucht gegen die Zapfsäule
Lokales Lauenburg Unfall an Tankstelle: Mit voller Wucht gegen die Zapfsäule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 15.08.2017
Großeinsatz auf der Aral-Tankstelle: Ein Hyundai war in eine Zapfsäule gekracht. Quelle: Timo Jann
Anzeige
Schwarzenbek

Geistesgegenwärtig stoppten Mitarbeiter der Tankstelle mit dem "Not aus"-Knopf den Ausfluss von Diesel oder Benzin. Der Schwarzenbeker kam verletzt ins Krankenhaus, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Zeugen berichteten, der Mann sei sehr schnell unterwegs gewesen. Laut Polizei gibt es keine Hinweis auf Alkoholeinfluss.

"Es hat auf einmal laut gekracht, wir konnten von drinnen erst gar nicht sehen, was passiert war", berichtete Lena Heidemann, Mitarbeiterin der Tankstelle. "Dann kamen Kunden rein und informierten uns, wir haben sofort alles ausgeschaltet", sagt sie. Der Hof der Tankstelle war zum Unglückszeitpunkt gut gefüllt, glücklicherweise wurde keiner der Kunden verletzt. "So etwas habe ich in meiner Zeit hier noch nicht erlebt", sagte Lena Heidemann.

Die Mitarbeiter informierten die Feuerwehr, die vorsorglich mit Atemschutz und Löschschaum in Stellung ging. Verstärkung kam noch aus Grove dazu. "Zum Glück hatten die Mitarbeiter schnell reagiert", lobte Einsatzleiter Timo Lehmann. Zunächst wurde der ausgelaufene Kraftstoff mit Bindemittel aufgenommen, dann der Hyundai mit der Seilwinde des Rüstwagens von der Zapfsäule gezogen. "Das ging hier gerade noch einmal glimpflich ab", bilanzierte Lehmann.

Die Tankstelle war aufgrund des Einsatzes eine Stunde lang voll gesperrt. Die Polizei versucht jetzt die Unfallursache zu klären.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige