Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Unfall an der Elbbrücke sorgte für langen Stau
Lokales Lauenburg Unfall an der Elbbrücke sorgte für langen Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 18.12.2017
Einsatz auf der B 209: Feuerwehrleute retteten nach einem Unfall eine Frau aus einem Auto. Es war mit einem Trecker kollidiert. Quelle: Foto: Tja
Lauenburg

Ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 209 zwischen Lauenburg und Hohnstorf hat am Montagmorgen zu einem Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr geführt. In Lauenburg stauten sich die Autos auf der Berliner Straße durch die halbe Stadt zurück, aus Richtung Boizenburg kommend hatte sich vor der Brücke des Elbe-Lübeck-Kanals ebenfalls ein kilometerlanger Stau gebildet. Die B 209 war eineinhalb Stunden lang voll gesperrt.

Gegen 6.55 Uhr waren in Höhe der Abzweigung nach Bleckede aus noch ungeklärter Ursache ein mit einem älteren Ehepaar besetzter Renault und ein Trecker zusammengestoßen. „Wir wurden um 6.58 Uhr durch unsere Leitstelle alarmiert, die Unfallstelle sollte sich auf der Elbbrücke befinden“, berichtete Lauenburgs Feuerwehrchef Lars Heuer. „Noch auf der Anfahrt bekamen wir über Funk die Information, der Unfallort sei direkt hinter der Brücke und dass wir dorthin fahren sollten, weil die Hohnstorfer Feuerwehr noch nicht alarmiert sei“, so Heuer. Er forderte die Kameraden nach, seine Mannschaft begann am Unfallort aber sofort mit der Rettung der im Wrack sitzenden Beifahrerin. Heuer: „Der Renault lag auf der Seite im Graben, zum Glück war dort nicht allzu viel Wasser drin. Wir haben die Frau dann schonend durch den Kofferraum des Wagens gerettet.“

Eine Notärztin und die Besatzungen von zwei Lauenburger Rettungswagen kümmerten sich um das verletzte Ehepaar, die Frau und der Mann kamen ins Krankenhaus.

tja

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die erste Zukunftswerkstatt „Radverkehr in der Region Büchen“ mit öffentlicher Podiumsdiskussion fand jüngst im Bürgerhaus des Amtes Büchen statt. Das Podium diskutierte aktuelle Herausforderungen für die Verbesserung des Radverkehrs, Vernetzung von Mobilitätsträgern, Anregungen der Bürger aus den letzten Stadtradeln-Aktionen und Ideen für die Entwicklung des Radverkehrs.

18.12.2017

Das Friedenslicht aus Bethlehem ist am Sonntagnachmittag in Ratzeburg angekommen. Mitglieder des Vereins christlicher Pfadfinder des Stammes „Wisent“ aus Ziethen hatten das Licht abgeholt.

18.12.2017

Traditionell hat die Möllner Schützengilde von 1387 e.V. am dritten Adventssonntag die Kunden der Möllner Tafel zu einem vorweihnachtlichen Essen eingeladen. Noch nie zuvor gab es dafür so viele Anmeldungen. Über 100 Menschen wollten dabei sein.

18.12.2017