Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Verein bietet Frauen kostenlose Hilfe an
Lokales Lauenburg Verein bietet Frauen kostenlose Hilfe an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 19.01.2017
Schwarzenbek

Aufgrund der Tötungsdelikte an Frauen in Kiel und Lauenburg in den letzten Wochen möchte der Verein „Hilfe für Frauen in Not“ in Schwarzenbek von Gewalt betroffene Frauen ermutigen, sich Unterstützung zu suchen.

„Studien haben gezeigt, dass es weltweit für Frauen der gefährlichste Moment in ihrem Leben ist, wenn sie sich vom Beziehungspartner trennen“, so eine Vereinssprecherin. Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe unterstützen landesweit, indem sie betroffenen Frauen aufzeigen, welche rechtlichen Möglichkeiten sie nutzen können, wie sie sich und die Kinder besser schützen können. Im Verein „Hilfe für Frauen in Not“ stehen Sozialpädagoginnen zur Verfügung, die mit betroffenen Frauen kostenlos nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Diese Beratungen können in Schwarzenbek, aber auch in den Rathäusern Geesthacht, Ratzeburg und Mölln stattfinden. Erörtert werden hier nicht nur dramatische Fälle, sondern die Beraterinnen stehen gleichermaßen auch für Lebenskrisen, bei geplanter Trennung/Scheidung, Unterhalts- und Umgangsproblemen zur Verfügung. Alle Beratungen sind vertraulich und auf Wunsch auch anonym. Die Beratungsstelle in Schwarzenbek feiert in diesen Tagen ihr 20-jähriges Bestehen.

Infos: Telefon 0 41 51/8 13 06

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wehrführer Christian Nimtz fordert Unterstützung für hauptamtlichen Gerätewart.

19.01.2017

Dr. William Boehart betont die gesellschaftspolitische Bedeutung von Kunst.

19.01.2017

Beratung über Aktivitäten – Belange der Angehörigen im Fokus.

19.01.2017