Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Vereine nicht vergessen
Lokales Lauenburg Vereine nicht vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 05.04.2017
Von Holger Marohn

Die Flensburger machen es vor. Tafelhelfer dürfen kostenlos parken. Das ist nachahmenswert. Die ersten Städte im Kreis haben derartige Anerkennungen bereits. Reflexartig erwähnen die Politiker aber immer nur Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren. Das ist schade. Natürlich ist ihre Bereitschaft, rund um die Uhr zu helfen, gar nicht hoch genug anzuerkennen.

Doch was ist mit den Ehrenamtlern in den Vereinen? Gerade in Zeiten der Integrationsherausforderungen ist diese soziale Arbeit wichtiger denn je. Nicht zuletzt in der Jugendarbeit geht es darum, mögliche Brandherde im Keim zu ersticken bevor sie zum sozialgesellschaftlichen Großfeuer werden.

Diese Einsätze sind nicht so spektakulär, aber wichtig. Funktionäre in den Vereinen bekommen oft kein Sitzungsgeld – dafür haften die Personen im Zweifelsfall mit ihrem Privatvermögen. Bitte diese Ehrenamtlicher nicht vergessen, auch wenn sie keine Uniform tragen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Amtsrichterhaus verlost fünf Freikarten.

05.04.2017

Die Erweiterung des Mutter-Kind-Hauses in Schwarzenbek kommt voran. Jetzt ruft der Träger, die Stiftung Freie Ev. Gemeinde Norddeutschland, am Sonnabend, 6. Mai, zum Sponsorenlauf auf.

05.04.2017

Erste Kommunen bieten bereits Aktionen vom Freien Parken bis zum Rabatt im Schwimmbad an – für Feuerwehren.

05.04.2017
Anzeige