Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Verfolgungsjagd durch Wohngebiet - Polizei sucht Zeugen
Lokales Lauenburg Verfolgungsjagd durch Wohngebiet - Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 12.02.2018
Quelle: Archiv/dpa
Anzeige
Schwarzenbek

Wie die Polizei erst am Montagnachmittag mitteilte, fuhr am Sonnabend, 10. Februar, gegen 22:05 Uhr, fuhr ein dunkelgrauer 3er BMW ohne Kennzeichen durch Schwarzenbek.

Ein Zeuge habe sich darauf hin bei der Polizei in Schwarzenbek gemeldet, hieß es in einer Polizeimitteilung. Der zeuge gab an, dass der nicht zugelassene Pkw im Bereich Uhlenhorst herumfahre. Die eingesetzten Beamten konnten daraufhin den 3er BMW mit zwei männlichen Personen in der Straße Uhlenhorst feststellen.

Als der Fahrer jedoch den Streifenwagen bemerkte, flüchtete er über die Kollower Straße in die Berliner Straße. Es setzte eine Verfolgungsjagd ein. Diese ging mit etwa 100 km/h durch das gesamte Wohngebiet, obwohl hier nur 30 km/h erlaubt sind. In der Hans-Böckler-Straße verloren die Beamten den Wagen aus den Augen.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung teilte ein Zeuge mit, dass der BMW in der Straße Uhlenhorst auf ein Grundstück gefahren sei.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen für den Vorfall.

Zeugen und/oder Personen, die den Fahrer oder den nicht zugelassene BMW kennen, werden gebeten sich bei der Polizei Schwarzenbek unter der Telefonnummer 04151 / 8894-0 zu melden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Damit rechnet keiner: Bei einer Autofahrt mit ihrem BMW in Richtung Witzhave wurde der Wagen einer 41 Jahre alten Reinbekerin beschossen. Wahrscheinlich zielten zwei unbekannte Personen mit einer Softairwaffe auf das Auto. Verletzt wurde die Frau glücklicherweise nicht.

12.02.2018

Wenn Florian Bettinger von seinem Job als Kameramann abschalten will, dann geht er in die Natur. Mal in einen norwegischen Fjord, zurzeit in den Hamwarder Forst. Mit dabei: Jede Menge Zutaten für ein leckeres Essen. Bettinger ist Food-Blogger (englisch: Food – Essen und Blog – digitales Tagebuch).

10.02.2018

Eine illustre Gästeschar hatte der BUND-Kreisverband zu seiner Veranstaltung geladen. Das Thema war hochinteressant: „Gesunde Kulturlandschaft – Was gilt es zu tun?“ Zu Beginn gab es ein Referat von Professor Dr. Michael Succow, Träger des Alternativen Nobelpreises.

10.02.2018
Anzeige