Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Verjüngungskur beim Verband Wohneigentum
Lokales Lauenburg Verjüngungskur beim Verband Wohneigentum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 18.08.2016
Vorsitzender Bert Müller (2.v.l.), Inge Koop, Rohland Fröhlich (5. v.l.), Stefan von Eijden, Gabriele Martens, Dirk Bollhorn, Bernd Janus, Theodor Hesse, Manuela Mollenhauer, Thomas Balster (Landesverband, 1. v.l.) und Vertreter des Landesverbandes Bernd Heuer (4. v.l.). Quelle: hfr
Anzeige
Geesthacht

Eine geglückte „Verjüngungskur“ brachten die Delegierten des Verbandes Wohneigentum in ihrem Kreisverband Herzogtum Lauenburg in ihrer Kreisverbandsversammlung in der Gaststätte Waidmannsruh in Geesthacht auf den Weg. Nach über 25 Jahren Vorstandstätigkeit legte der Vorsitzende Peter Fehland, der Kreiskassenwart Wolfgang Vogt und der Beisitzer Hermann Tappendorf die zukünftigen Geschicke in jüngere Hände.

Neu gewählt wurden zum Vorsitzenden Bert Müller aus der Siedlergemeinschaft Büchen, zum Kassenwart Stefan van Eijden (SG Büchen) und zu neuen Beisitzern Dirk Bollhorn (SG Lauenburg) und Theodor Hesse (SG Heinrichshof Geesthacht). Mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern Inge Koop (Protokollführerin), Manuela Mollenhauer (Kreisfrauenreferentin), Gabriele Martens (Kreisjugendreferentin, alle drei SG Ratzeburg), Bernd Janus (Beisitzer) und Roland Fröhlich (Kreisgartenfachberater, beide SG Mölln) ist der Kreisverbandsvorstand im Lauenburgischen für die nächsten zwei Jahre gut aufgestellt, freute sich der Vertreter des Landesverbandes Schleswig-Holstein, Bernd Heuer, über diese erfreuliche Verjüngungskur.

Diese griff auch der Bürgervorsteher der Stadt Geesthacht, Samuel Bauer, auf und gab bekannt, dass in Geesthacht demnächst neues Bauland, Finkenweg Nord, ausgewiesen wird. Durch die gute jahrzehntelange Zusammenarbeit mit der Stadt Geesthacht möchte der Bürgervorsteher wieder stärker mit dem Kreisverband und der Siedlergemeinschaft Geesthacht zusammenarbeiten. Hier könnte für den neuen Vorstand ein Projekt für den Bau von Einfamilienhäusern bei entsprechenden Rahmenbedingungen angeschoben werden. Damals, so Bürgervorsteher Bauer, wurden Siedlungen noch mit „Muskelhypothek“

errichtet. Die Häuser sind jetzt bezahlt. Mit kleinem Einkommen ist jetzt ein Auskommen und die Besitzer müssen keine Sozialleistungen in Anspruch nehmen. Die Abschaffung der Förderung § 7 b EStG, später 10 e und Baukindergeld 2007 war der Bautätigkeit nicht zuträglich. Hier sollte der Verband Wohneigentum für eine neue Förderung an die Politik herantreten.

Der Vorstand, insbesondere der neu gewählte Beisitzer Theodor Hesse aus Geesthacht, nehmen die Informationen von Bürgervorsteher Bauer über das neue Bauland in Geesthacht , wo auch neue Siedlungshäuser im Kreisgebiet entstehen könnten, gerne mit auf.

Der Verband Wohneigentum hat bundesweit 370000 Mitgliederfamilien mit über einer Million Menschen, davon 20000 in Schleswig-Holstein und 810 im Kreis Herzogtum Lauenburg, mit den Siedlergemeinschaften in Breitenfelde, Büchen, Geesthacht, Lauenburg, Mölln und Ratzeburg.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 10. September bis 9. Oktober finden die neunten Interkulturellen Wochen in Ratzeburg, Mölln, Gudow, Berkenthin, Sandesneben und Lübeck statt. Sie sollen den Austausch zwischen Flüchtlingen und Einwohnern fördern. Das Programm gibt's im Rathaus Ratzeburg und online unter www.diakonie-rz.de.

18.08.2016

Ob Ihr vom Bachelor eine Rose bekommt? Hier bekommt Ihr erstmal von mir die besten Tipps für Euer Party-Wochenende.

18.08.2016

Der Kinderschutzbund besuchte im Rahmen seines traditionellen Ferientagesausflugs diesmal das Sea Life-Meeresaquarium in Timmendorfer Strand.

18.08.2016
Anzeige