Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lauenburg Viel Spaß beim Herstellen von Buttons
Lokales Lauenburg Viel Spaß beim Herstellen von Buttons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 29.06.2013
Lion Uffman aus Schwarzenbek ist von Tillhausen begeistert. Quelle: Foto: hfr
Mölln

sbuttons an mein Oberteil. Die Button-Werkstatt macht mir sehr viel Spaß.

Man kann seine eigenen Buttons herstellen und dann auf dem Markt kaufen. Man bekommt viele Aufträge für Schilder und Buttons. So hat man immer was zu tun.

Mit Malin und Inken, den Projektleiterinnen, macht die Arbeit viel Spaß. Um einen coolen Button für sich oder Freunde zu erstellen, muss man Folgendes erledigen: Auf einen Zettel seine Idee, zum Beispiel einen Löwen, entweder abpausen oder freihand malen, dann mit einem speziellen Gerät einen Kreis zuschneiden. Danach nimmt man eine Platte, die in ein anderes Gerät hinein gelegt wird. Jetzt dreht man die Fassung und drückt den Hebel nach unten. Weiter geht es, indem man eine zweite Platte hineinlegt, nochmals dreht und wieder den Hebel herunter drückt. Geschafft, dein cooler Button ist fertig.

Nun musst du nur noch warten, bis der Markt während unserer Stadtstunde ist, und dann kannst du dir für einen Till-Taler die fertigen Buttons kaufen.

Ich selber habe gelungene Buttons. Die Zeit hier ist einfach nur super, so dass ich nie Langweile bekomme. Ich möchte noch erzählen, dass es hier das beste Essen aus verschiedenen Ländern vom DRK gibt. An der Stelle nochmal ein Dankeschön an das DRK-Team. Ich habe hier eine richtig gute Zeit.

Lion Uffmann (12 Jahre alt) aus Schwarzenbek

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innenstadt dürfe nicht autofrei werden.

29.06.2013

CDU-Bundestagsabgeordneter will sich in der Stadtspiel-Kommune umschauen.

29.06.2013

In Deutschland steht sie unter Naturschutz, in anderen Ländern ist sie eine Delikatesse: Die Weinbergschnecke hat ihr Haus immer bei sich.

29.06.2013